photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 01. Dezember 2011, Die Centrosolar AG baut ihre starke Marktposition in den europäischen Nachbarländern weiter aus. Das Unternehmen wird das Photovoltaik-Komplettsystem Cenpac, das bisher nur in Deutschland erhältlich ist, nun in ganz Europa vertreiben. Centrosolar hat das System 2010 entwickelt und damit einen Meilenstein gesetzt: Cenpac ist die erste auf dem Markt erhältliche Fertig-Solaranlage, die als Standardsystem universell auf nahezu jedes Dach installiert werden kann.

Photovoltaik-Komplettsystem Cenpac der Centrosolar AG

Neben den klassischen PV-Märkten wie Italien und Frankreich wird Centrosolar das System auch in noch jungen Solarmärkten anbieten. „Gerade in Ländern wie Slowenien oder Bulgarien sehen wir großes Potenzial für eine Standard-Photovoltaikanlage. Die Solarbranche ist hier noch jung und die Installateure haben wenig Erfahrung mit Photovoltaik. Ein System, das komplett vorkonfektioniert ist und dem Handwerker die Auslegungsarbeit abnimmt, ist deshalb ideal“, berichtet Ralf Klein, Vorstand der Centrosolar AG.  

Das Komplettsystem Cenpac enthält alle Komponenten, die für die Installation einer PV-Anlage nötig sind. Module und Wechselrichter sind optimal aufeinander abgestimmt, sodass trotz Standardisierung hohe Erträge zu erwarten sind. Cenpac gibt es in den Größen drei und fünf kWp mit 16 bzw. 24 kristallinen Modulen. Der Installateur profitiert von weniger Planungsaufwand, einem geringeren Preis im Vergleich zu individuell ausgelegten Systemen sowie logistischen Vorteilen aufgrund der geringen Systembestandteile, die auf nur einer Palette geliefert werden.    

Centrosolar hat 9 Tochtergesellschaften in Europa und Nordamerika. Die Exportaktivitäten in Länder ohne eigene Niederlassung werden vom Hauptsitz des Unternehmens in Hamburg gesteuert. Der Exportanteil liegt bei über 70 Prozent.

Quelle: Centrosolar AG

You have no rights to post comments