photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München, 01. Februar 2011, Die CENTROSOLAR Group AG (notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, ISIN der Aktie: DE0005148506), einer der führenden Anbieter von Photovoltaik-Dachanlagen in Europa, bringt ihre erste Unternehmensanleihe auf den Markt. Das Wertpapier mit einem Gesamtvolumen von bis zu 50 Millionen Euro hat eine Laufzeit von fünf Jahren und wird jährlich mit festen sieben Prozent verzinst. Der Emissionserlös der Anleihe soll den erfolgreichen Wachstumskurs des Unternehmens beschleunigen: „Wir haben die Trends im Solarmarkt frühzeitig erkannt und uns so eine zukunftsträchtige und international starke Stellung im Bereich von Photovoltaik-Dachanlagen erarbeitet. Mit dem Emissionserlös wollen wir diese Position weiter ausbauen“, sagt Dr. Alexander Kirsch, Vorstandsvorsitzender der CENTROSOLAR Group AG.

Unter anderem ist ein verstärkter Ausbau der seit 2007 kontinuierlich aufgebauten USA-Präsenz geplant. Auch die Projektierung von Solaranlagen auf Gewerbedächern, ein für die Photovoltaik-Branche margenträchtiges und stark wachsendes Vertriebssegment, soll mit Hilfe des Erlöses aus der Emission im In- und Ausland intensiviert werden: „Die bereits vor einigen Jahren eingeleitete Diversifikation der Absatzmärkte unseres Unternehmens zahlt sich aus. Mit unserem Fokus auf Dachanlagen und unserer zunehmenden Internationalisierung profitieren wir von der weltweit bevorzugten Förderung kleinerer Dachanlagen und sind unabhängig von Schwankungen in einzelnen Ländern“, erläutert Dr. Alexander Kirsch. Bereits jetzt erwirtschaftet CENTROSOLAR mehr als die Hälfte ihres Umsatzes im Ausland. Zudem hebt sich das Unternehmen durch ein umfassendes Serviceangebot und ein feingliedriges Vertriebsnetz von Massenanbietern ab. Durch die Expansion soll die breite Aufstellung des Gesamtkonzerns in mehreren zukunftsträchtigen Marktsegmenten weiter abgesichert werden.

Den Erfolg des Unternehmens belegen zum einen die Umsatz- und Ergebniszahlen aus dem Jahr 2010, in dem bereits nach neun Monaten die Werte des Vorjahres übertroffen werden konnten, wie zum anderen ein jüngst abgeschlossenes Produktionsabkommen mit TSMC Limited, dem weltweit größten Auftragsfertiger für Halbleiter aus Taiwan. Die CENTROSOLAR wird für den Konzern exklusiver Hersteller von kristallinen Solarmodulen in Europa mit einem jährlichen Volumen von zunächst 100 MWp pro Jahr. Das Abkommen beweist, dass CENTROSOLAR Premiummodule am Standort Deutschland nachhaltig wettbewerbsfähig produzieren kann. Die für die Vereinbarung erforderlichen Kapazitäten schafft CENTROSOLAR in einem neuen Produktionsgebäude auf einem angrenzenden Grundstück des bestehenden Werks in Wismar, Deutschland.

Eine weitere Bestätigung für die Effizienz und Solidität der CENTROSOLAR Group AG liefert die Creditreform Rating AG, die das Unternehmen im Zuge der Emission einem aktuellen Rating unterzogen und mit dem Investment Grade BBB bewertet hat.

Mit einem Mindestanlagebetrag von 1.000 Euro ist das Wertpapier auch für Privatanleger konzipiert. Ab dem 2. Februar kann die Anleihe direkt über das Unternehmen erworben werden. Darüber hinaus können Privatanleger die Anleihe über ihre Hausbank durch Aufgabe eines Kaufauftrages an der Börse Stuttgart erwerben. Nach Ablauf der Zeichnungsfrist wird die Anleihe in das Bondm Segment der Börse Stuttgart aufgenommen und regulär gehandelt.

Eckdaten zur Unternehmensanleihe:

Emissionsvolumen: bis EUR 50.000.000,-

Stückelung: bis zu 50.000 im Nennwert von je 1.000 Euro

Mindestanlage: EUR 1.000,-

ISIN: DE000A1E85T1

WKN: A1E85T

Laufzeit: 15.02.2011 bis 14.02.2016   

Zins: 7,0 % p. a.

Zinszahlung: jährlich, erstmals zum 15.02.2012

Rückzahlungskurs: 100 %

Wertpapierart: Inhaber-Teilschuldverschreibung

Quelle: CENTROSOLAR Group AG

You have no rights to post comments