photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 30. Mai 2011, Elf unterschiedliche Leistungsklassen, zwei Stationsgrößen, höchste Systemeffizienz: Die Conergy CIS Zentralwechselrichterstationen bieten dem Kunden die freie Größenauswahl zwischen 400 und 1.400 Kilowatt (AC) Leistung. Neu im Produktportfolio sind die CIS-Stationen in der Leistungsklasse 1.050 kW sowie der neue Muskelprotz mit 1.400 Kilowatt. Die kleinen Häuser sind in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich und punkten mit ihrer Ausstattung: In ihnen stecken die leistungsstarken Conergy IPG C Wechselrichter mit einem Spitzenwirkungsgrad von 98,7%. Dass diese nicht nur gute Einzelathleten, sondern als CIS-Mitbewohner auch echte Teamplayer sind, stellen sie mit der mit 98,2% höchsten Systemeffizienz am Markt unter Beweis.

Conergy AG

45 Quadratmeter Filter für einen kühlen Kopf

Dabei behalten die Geräte einen kühlen Kopf: Das zertifizierte Conergy Lüftungs- und Filterkonzept weist ganze 45 Quadratmeter Filteroberfläche auf und unterstützt so die Systemeffizienz der Conergy CIS Stationen. Daran haben zudem die Hochleistungs-Mittelspannungstransformatoren teil: Sie weisen nur minimale Standby-Verluste auf und speisen so mehr Ertrag der Module auch tatsächlich ins Stromnetz ein.

 

Bauartzulassung von Bureau Veritas bestätigt höchste Sicherheit

An dieses können die Miniatur-Fertighäuser aus wetterfestem Beton sofort nach Anlieferung auf der Baustelle angeschlossen werden. Die Stationen sind voll ausgestattet und vorkonfiguriert. „Plug und Play“ – schnell, einfach und sicher: Als eines der wenigen Geräte am Markt wartet die CIS Station mit einer Bauartzulassung von Bureau Veritas auf, das mit den notwendigen Tests höchste Sicherheit und Verlässlichkeit bescheinigt.

Zentralwechselrichterstation CIS von Conergy

Die Conergy CIS Familie entspricht dabei wie auch die einzelnen IPG C Wechselrichter den EEG-Anforderungen sowie der Mittelspannungsrichtlinie, so dass eine reibungslose Inbetriebnahme gewährleistet werden kann. Auf der Intersolar in München vom 8.-10. Juni 2011 stellt Conergy sein erweitertes Produktportfolio bei den Zentralwechselrichtern erstmals dem Fachpublikum vor.

 

Quelle: Conergy AG

You have no rights to post comments