photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hohenstein-Ernstthal/Burnaby, 16. November 2010, Die Roth & Rau AG (RRAUF.PK), ein weltweit führender Anbieter von Produktionsequipment und Technologie für die Produktion von kristallinen Silizium-Solarzellen, und Day4 Energy Inc. (TSX: DFE), ebenfalls ein weltweit führender Anbieter von Photovoltaikprodukten und -produktionslösungen, geben heute die Unterzeichnung einer trilateralen Absichtserklärung mit Alinement B.V. („ABV“), einem potentiellen 4Day solarSYSTEMS-Partner, bekannt. Die Absichtserklärung umfasst den Bau einer neuartigen integrierten Produktionslinie für die Herstellung von Solarzellen und Solarmodulen, die auf der Kombination zweier führender Technologien basiert, die von Roth & Rau bzw. Day4 Energy entwickelt wurden.

Die neue Generation von Silizium-Solarmodulen, die sich durch höhere Zelleffizienz und besseres Temperaturverhalten auszeichnet, vereint in sich die Vorteile der Hetero Junction Zelltechnologie von Roth & Rau mit denen der innovativen Zell- und Modulherstellungsverfahren von Day4. 

 

ABV, eine Gruppe von Solarspezialisten mit langjähriger Erfahrung bei der Einführung neuer Produkte und Technologien, verfolgt das Ziel, durch die Verwendung von Zellen mit höchstmöglicher Effizienz bei gleichzeitig geringer Anzahl von Produktionsschritten sowie durch die Integration von Wafer-, Zell- und Modulproduktion die Herstellkosten zu senken. ABV plant dafür mit Roth & Rau und Day 4 als Partnern für die Lieferung geeigneter Anlagen und Produktionstechnologien eine Fertigungsstätte mit einer Produktionskapazität von 500 MWp in den Niederlanden aufzubauen.

 

Seit mehr als zwei Jahren entwickelt Roth & Rau im Technologiezentrum von Roth & Rau Switzerland in enger Zusammenarbeit mit EPFL in Neuchatel auf der Hetero-Junction-Technologie basierende Solarzellen, die ein Effizienzpotential von mehr als 20% bei gleichzeitig günstigen Herstellungskosten bieten. Auf der Europäischen Solarkonferenz EU PVSEC in Valencia präsentierte Roth & Rau unlängst im schweizerischen Technologiezentrum erzielte Ergebnisse mit einer Zelleffizienz von 21%. Damit bestätigte Roth & Rau die raschen Entwicklungsfortschritte und das enorme Potential der Hetero-Junction-Technologie und geht nunmehr dazu über, diese Technologie in der Massenproduktion umzusetzen. Roth & Rau ist zurzeit der einzige Anbieter von Produktionssystemen für diese äußerst vielversprechende Zelltechnologie.

 

Die Verbindung der Hetero-Junction-Technologie mit einer von Day4 entwickelten innovativen Kontaktierungsmethode verbessert darüber hinaus die Moduleffizienz und führt zu erheblicher Kostenreduktion im Herstellungsprozess.

 

„Die Verbindung zweier führender Photovoltaik-Technologien ist aus technischer Sicht sehr wichtig. Genauso wichtig ist jedoch unser Geschäftsansatz, durch die Zusammenarbeit unserer Unternehmen einen Durchbruch in der Branche zu erreichen.“ sagt Dietmar Roth, Vorstandsvorsitzender von Roth & Rau. „So können wir innovative und hocheffiziente Solarmodule entwickeln, Produktionsabläufe rationalisieren und unseren Kunden zukunftsträchtige Technologien anbieten, die nachhaltig zu den modernsten am Markt verfügbaren Solarprodukten gehören.“

 

„Unsere Zusammenarbeit mit Roth & Rau auf dem Gebiet der Entwicklung führender PV-Technologien und Solarmodule stellt einen bedeutenden Meilenstein für Day4 Energy dar.“ sagt George Rubin, Vorsitzender von Day4 Energy. „Es ist eine maßgeblicher Schritt, die technologische Plattform für die nächste Generation von PV-Produkten zu liefern. Dies trägt zur Stärkung der Marke Day4 bei.“

 

„Die Zellverbindungstechnologie von Day4 sichert eine hohe Zelleffizienz auf Modulebene und minimiert den Energieverlust von Zelle zu Modul.“ erklärt Professor Leonid B. Rubin, Vizepräsident und Technologischer Direktor von Day4 Energy. „Außerdem bietet die Niedertemperatur-Modulproduktionstechnologie von Day4 die Möglichkeit der Herstellung von Solarmodulen mit temperaturempfindlichen Solarzellen.“

 

„Die Verbindung dieser beiden Technologien in einem optimierten Paket mit den erforderlichen Produktionsanlagen ermöglicht es, eines der effizientesten und kostengünstigsten Solarmodule am Markt zu fertigen. Mit Roth & Rau und Day4 Energy haben wir starke Partner auf dem Gebiet der Solartechnologien, um Kosten mit Hilfe des Einsatzes neuester Technologien maßgeblich zu reduzieren.“ so Jac Hanssen, Vorstandsvorsitzender von Alinement, abschließend.

 

Quelle: Day4 Energy/Roth & Rau

You have no rights to post comments