photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Köln, 23. Februar 2010 - Die Energiebau Solarstromsysteme GmbH aus Köln liefert eine Solarstromanlage in die vom Erdbeben erschütterte Krisenregion. Das Kompaktsystem besteht aus Solarmodulen, die Sonnenenergie in elektrische Energie umwandeln, einem Stromspeicher sowie einem Wechselrichter zum Anschluss aller üblichen Stromverbraucher.

Die Solaranlage erzeugt ausreichend Strom zum Betrieb der Kommunikationszentrale eines Not-Lazaretts der Haiti Kinder Hilfe. Die Krankenstation wird zudem mit einer solarbetriebenen Kühlbox zur Kühlung von Medikamenten ausgestattet. Der Kölner Solarstrompionier Energiebau konnte mit Rückgriff auf sein langjähriges Partner-Netzwerk die Finanzierung und den Versand der Anlage sicherstellen.

"Uns ist es wichtig, dass die Katastrophe in Haiti nicht aus dem Fokus gerät und wir nachhaltige Hilfe leisten", erklärt Energiebau-Geschäftsführer Michael Schäfer die Intention des Unternehmens. Die Kosten der Anlage übernehmen das Systemhaus Energiebau, der Modulhersteller Kyocera sowie der Wechselrichterhersteller Studer.

Quelle: Energiebau Solarstromsysteme GmbH

You have no rights to post comments