photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Bonn, 12. Februar 2012, Die Entwicklung des kalifornischen sowie amerikanischen Photovoltaikmarktes ist das Thema des 5th PV Briefing & Networking Forum USA am 14. Februar 2012, in Long Beach, Kalifornien. Die Veranstaltung der Joint Forces for Solar Initiative fokussiert auf die Beziehung zwischen Installateuren sowie Herstellern und bietet eine optimale Netzwerkgelegenheit während der Solar POWER-GEN & Renewable Energy World Conference & Expo.

Auslaufen des Treasury Grant Program stellt Marktteilnehmer vor Herausforderungen

Mit dem Auslaufen des Treasury Grant Program (TGP) zum Jahreswechsel 2011/12, ist einer der Haupttreiber des Photovoltaik-Marktwachstums der letzten beiden Jahre weggefallen. Zwischen 2009 und 2011 förderte das Programm Projekte aus dem Bereich der Solarstromgewinnung mit mehr als 1,4 Mrd. USD. Damit war es für knapp 1 GW an Neuinstallationen verantwortlich. Seit diesem Jahr ist die Investition in eine Photovoltaikanlage nun weniger attraktiv und insbesondere im Segment von Anlagen mit einer Größe von mehr als 50 kW ist mit einer Abnahme der Installationen zu rechnen. In diesem Segment lag einer der Schwerpunkte des TGP. Welche weiteren Auswirkungen das Auslaufen des Programms auf den kalifornischen sowie amerikanischen Markt hat, wird auf dem 5th PV Briefing & Networking Forum USA in Long Beach diskutiert.

Erfolgreich in einem schwierigen Marktumfeld

Die Veranstaltung startet mit einem Blick auf den kalifornischen Markt mit der Präsentation „How to succeed in the Californian solar market“. Auch wenn der dortige Markt der populärste für die Photovoltaiktechnologie in der Vergangenheit war und es weiterhin bleibt, benötigen Unternehmen eine erfolgreiche Strategie, um gegen die große Zahl an Solarunternehmen zu bestehen.

Danach folgt der Teil, den die Zuschauer während den vergangenen Veranstaltungen stets zur aktiven Teilnahme nutzten, und der die Basis für den Erfolg der Veranstaltungsreihe bildet. Die Podiumsdiskussion „How to optimize the supplier-installer relationship“ behandelt Fragen über die Endkundenzufriedenheit, das Produktangebot sowie die Beschaffungskanäle kalifornischer Installateure und ein adäquates Marketing im Downstream- und Upstream-Bereich.

Den Abschluss bildet die Präsentation „Best practices and sales strategies to enhance business in the US” von Thomas Koerner, General Manager of North America for Astronergy Solar. Er gibt einen Einblick, warum es nötig ist, eine Strategie hinter der Modulfertigung zu entwickeln, die die verschiedenen Marktkanäle adäquat bedient und es erlaubt, in diesem Marktumfeld zu wachsen.

Quelle: EuPD Research

You have no rights to post comments