photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Teningen, 10. März 2011, First Solar stellte der String Inverter Produktreihe SOLIVIA 2.5, 3.0, 3.3 und 5.0 EU G3 sowie der Zentral Inverter Serie mit einer Ausgangsleistung zwischen 44 und 100 kW eine Kompatibilitätsbescheinigung aus, die in Kombination mit FS-Serie 2 und FS-Serie 3 Modulen von First Solar relevant ist. Die Dünnschichtmodule von First Solar stellen den neuesten Stand der Dünnschicht-Technologie dar.

Der System Design and Application-(SDA)-Prozess von First Solar gewährleistet, dass die PV-Module des Unternehmens immer mit optimalen Komponenten installiert werden. Dies gewährleistet Sicherheit, optimierte Energieerträge und eine hohe Zuverlässigkeit der PV-Anlage über die gesamte Lebensdauer des Systems. Jedes genehmigte SDA überprüft verschiedene Punkte wie – Standort, Montage der Module, Auslegung der elektrischen Systemkomponenten, Balance of System-Komponenten und genehmigte Betriebsbedingungen - um eine produktgerechte Handhabung der Module sicherzustellen. Das Ergebnis sind hohe Systemwirkungsgrade und Wirtschaftlichkeit.

Die SOLIVIA Solar Inverter können mit allen gängigen Solarmodule verwendet werden – auch mit Rückseitenkontaktmodulen und Dünnschichtmodulen, die eine Erdung des Solargenerators am positiven oder negativen Pol erfordern. Mit dem optional erhältlichen Erdungskit von Delta können die SOLIVIA Solar Inverter diesen Anlagen optimal angepasst werden.

Quelle: Delta Energy Systems (Germany) GmbH

You have no rights to post comments