photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die SolarWorld AG ist für die Qualität und Transparenz ihrer Kommunikation ausgezeichnet worden. Beim jährlichen Wettbewerb des Manager Magazins "Die besten Geschäftsberichte 2009" wurde der Bericht des Unternehmens wie im Vorjahr als Zweitbester in der Kategorie TecDAX prämiert. Im Gesamtranking, das die Indizes DAX, TecDAX, MDAX, SDAX und Stoxx 50 beinhaltet, zählt der Geschäftsbericht der SolarWorld zur Top 25.

Das Manager Magazin berichtet in seiner heutigen Ausgabe ausführlich über die Ergebnisse des Wettbewerbs. Die Jury unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Jörg Baetge von der Universität Münster bewertete die Kriterien Inhalt, Gestaltung und Sprache. "Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung", sagt Frank H. Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG. "Zeigt sie uns doch, dass gewürdigt wird, wie wir mit unseren Aktionären, Investoren und Stakeholdern kommunizieren."

Die SolarWorld AG setzt auf einen konsequenten und offenen Dialog, bei dem auch ökologische und soziale Themen einbezogen werden. So veröffentlicht die SolarWorld AG als einziges Unternehmen der Solarbranche einen integrierten Nachhaltigkeitsbericht im Berichtsrahmen der Global Reporting Initiative.

Zudem hat die SolarWorld für den Bericht 2008 als Pionierunternehmen die Kernleistungsindikatoren für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (DVFA) angewandt. Mit der Offenlegung dieser zusätzlichen Reportinganforderungen nimmt die SolarWorld eine Vorreiterrolle für alle börsennotierten Unternehmen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung ein.

"Wir stellen uns nicht nur mit unserer Berichterstattung den höchsten internationalen Anforderungen", erklärt der Vorstandssprecher Frank H. Asbeck. Auch die Produktion erfolgt an allen Standorten nach weltweiten konzernspezifischen Standards, alle Produkte sind nach anerkannten Normen wie TÜV, UL, IEC oder CE zertifiziert. Zudem werden alle qualitäts- und umweltrelevanten Aktivitäten durch ein integriertes Managementsystem nach ISO 9001 und ISO 14001 gesteuert.

In den vergangenen Monaten gewann die SolarWorld mit ihren besonders ertragsstarken Modulen nicht nur den Langzeittest der Fachzeitschrift Photon, das Unternehmen wurde auch mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für die "Nachhaltigste Produktion" ausgezeichnet. Frank H. Asbeck: "Nachhaltigkeit ist für uns eine grundlegende Managementstrategie in der ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichberechtigt nebeneinander stehen. Sie ist die Basis unseres Erfolges."

Quelle: SolarWorld AG

You have no rights to post comments