photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bad Staffelstein, 04. Juni 2010 - Der Photovoltaik-Spezialist IBC SOLAR hat die Ein-Gigawatt-Marke beim Modulabsatz geknackt. Seit der Gründung des Unternehmens verkaufte IBC SOLAR Photovoltaik-Module und -Anlagen mit einer Gesamtleistung von einem Gigawatt/peak (GWp). Zum Vergleich: Insgesamt sind in Deutschland derzeit Photovoltaikanlagen mit einer Spitzenleistung von etwa 12 Gigawatt am Netz.

IBC SOLAR AG

Dass IBC SOLAR die Gigawatt-Marke jetzt erreicht hat, ist der erfolgreichen Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Fachpartnern sowie dem unternehmenseigenen Projektgeschäft zu verdanken. Alle bisher verkauften Solarmodule entsprechen einer Fläche von zehn Millionen Quadratmetern. Umgerechnet in LKW-Ladungen (25-Tonner) ergäbe dies einen Konvoi von knapp 1.400 Kilometern Länge.

"Zu diesem Erfolg haben vor allem unsere Fachpartner beigetragen, die gemeinsam mit uns daran arbeiten, die umweltfreundliche Photovoltaik-Technologie zu verbreiten", sagt Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender der IBC SOLAR AG. "Eine installierte Leistung von einem Gigawatt bedeutet eine jährliche CO2-Einsparung von rund 500.000 Tonnen." Bereits kurz nach der Unternehmensgründung begann Udo Möhrstedt mit dem Aufbau eines Händlernetzes für Photovoltaik-Komponenten und -Systeme. Heute arbeitet IBC SOLAR weltweit mit rund 750 Fachpartnern zusammen.

Auch die unternehmenseigenen Projekte von IBC SOLAR im In- und Ausland haben entscheidend dazu beigetragen, die Marke von einem Gigawatt installierter Leistung zu erreichen. Dazu gehören beispielsweise PV-Systeme wie die 3,8-Megawatt-Anlage auf den Dächern der neuen Messe Stuttgart oder der 8-Megawatt-Solarpark in Neustrelitz. Die Sonnenkraftwerke von IBC SOLAR liefern umweltfreundlichen Strom in zahlreiche Länder der Welt, gemäß dem Motto "global denken - lokal handeln". So hat sich das Unternehmen vor zwei Jahren mit dem spanischen Energieversorger Grupo Enercoop zusammen getan und ein leistungsstarkes Kraftwerk in Crevillente (Provinz Alicante) errichtet. Diese 13,2-Megawatt-Anlage versorgt seit 2008 jährlich rund 4.000 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie. In der Nähe der bulgarischen Hauptstadt Sofia produzieren 13.000 PV-Module mit Dünnschichttechnologie von IBC SOLAR und einer Leistung von über einem Megawatt umweltfreundlichen Strom für mehr als 350 Haushalte.

Udo Möhrstedt erklärt dazu: "Die fossilen Energiequellen neigen sich unweigerlich dem Ende zu. Eine umweltfreundliche und vor allem sichere Energieversorgung kann nur auf der Basis erneuerbarer Energien erfolgen."

Quelle: IBC SOLAR

You have no rights to post comments