photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Photovoltaik-Spezialist IBC SOLAR hat am 15. September Anteile am Projektierer KPM SUN erworben. Die KPM SUN ist auf die Entwicklung, Projektierung und Vermarktung von Photovoltaik-Parks spezialisiert. Durch die Zusammenarbeit wird IBC SOLAR sein internationales Großprojektgeschäft ausbauen.

Die KPM SUN-Gruppe ist eine Gründung langjährig erfahrener Photovoltaik-Spezialisten, die europaweit erfolgreich Photovoltaik-Projekte entwickelt und vermarktet haben. Die geschäftsführenden Gesellschafter der KPM SUN-Gruppe, Stefan Kasterka, Dr. Peer Piske und Martin Müller können auf 100 MWp installierte Leistung und erfolgreich realisierte Einzelprojekte mit bis zu 20 MWp verweisen. Die Kernkompetenzen der KPM SUN umfassen internationale Projektentwicklung, Projektmanagement, Vermarktung und Betrieb von Photovoltaikkraftwerken, sowie den nachgelagerten Service für Betrieb und Wartung.

Vor zwei Jahren projektierten die Manager der KPM SUN in Benexiama in der spanischen Provinz Alicante ein Solarkraftwerk mit einer Nennleistung von 20 MWp im Wert von 125 Mio. Euro. Auf einer Fläche von ca. 500.000 Quadratmetern, was etwa 71 Fußballfeldern entspricht, wurde im Zeitraum von 2006 bis 2007 das bis dahin größte Photovoltaikkraftwerk der Welt errichtet. 100.000 Module liefern seitdem Sonnenstrom für mehr als 12.000 Haushalte. Dadurch können pro Jahr 30.000 Tonnen CO2 eingespart, über die Laufzeit von 25 Jahren rund 750.000 Tonnen.

„Mit KPM SUN haben wir einen Spezialisten mit Kompetenz für die Projektentwicklung und Vermarktung großer Solarkraftwerke gewonnen“, erläutert Udo Möhrstedt, Vorstandsvorsitzender der IBC SOLAR AG. „Durch die Anteile an KPM SUN werden wir unser Großprojektgeschäft weiter ausbauen und die internationale Position der gesamten IBC SOLAR-Unternehmensgruppe stärken. Dieser strategische Schritt wird uns

langfristig weitere Marktanteile sichern – gerade im Großprojektgeschäft.“

Quelle:  IBC SOLAR AG

You have no rights to post comments