photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die SolarWorld AG nahm im vergangenen Jahr erstmalig an der Studie „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2008“ teil.  Die vom Great Place to Work® Institute Deutschland initiierte Studie prämierte die 100 besten Arbeitgeber Deutschlands – SolarWorld belegte einen sensationellen 57. Platz. Jeder neu gewonnene Experte erhält zudem am ersten Arbeitstag einen Goldbarren (100g). Die Mitarbeiter tun viel für den Konzern und der Konzern tut viel für seine Mitarbeiter. SolarWorld hat erkannt, wie man nicht nur Kunden bindet, sondern auch Mitarbeiter.

Seit neuesten gehört SolarWorld auch zu den Wunscharbeitgebern des deutschen Ingenieurnachwuchses. Das zeigt die heute vom Manager Magazin veröffentlichte Studie "trendence Absolventenbarometer 2009" des Berliner trendence Instituts. Die SolarWorld errang als Neueinsteiger einen überragenden 15. Platz in der "Engineering Edition". Für die insgesamt vier Editionen der Studie wurden an deutschen Hochschulen knapp 25.000 Studierende befragt, die kurz vor dem Examen stehen.

Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG, Frank H. Asbeck: "Unsere gewachsene Unternehmenskultur, die durch Offenheit, eine hohe Eigenverantwortung und flache Hierarchien gekennzeichnet ist, zählt zu unseren besonderen Stärken im Wettbewerb um neue hoch qualifizierte Mitarbeiter. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der Studie. Es beweist, dass wir inzwischen zu den bekannten deutschen Marken gehören und uns als echter Wunscharbeitgeber etablieren konnten."

Die SolarWorld AG als höchster Neueinsteiger in der Engineering Edition entspricht nach Angaben des trendence Institutes genau den Erwartungen, die angehende Ingenieure an potenzielle Arbeitgeber haben: Eine Mischung aus einer interessanten Zukunftsbranche und sozialer Verantwortungsübernahme.

SolarWorld verfolgt eine nachhaltige Entwicklungsstrategie, so auch bei ihren Mitarbeitern - jede Neuanstellung ist dem Wachstum des Unternehmens angepasst, um allen Mitarbeitern eine langfristige Perspektive bieten zu können. Im ersten Halbjahr 2009 arbeiteten weltweit mehr als 2.500 Menschen für die SolarWorld, das waren rund 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

"Wir suchen selbständig denkende und eigenverantwortlich handelnde Mitarbeiter, die Bestehendes hinterfragen und offen sind für Neues", erklärt der Vorstandsvorsitzende Frank H. Asbeck. "Für die SolarWorld zu arbeiten ist mehr als nur ein Job, wir arbeiten jeden Tag daran, unsere gemeinsame Vision einer zukunftsfähigen und fairen Energieversorgung zu realisieren." Die SolarWorld wird weiter wachsen - auch personell. Gesucht werden vor allem Ingenieure der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Materialwissenschaften, Physik und Chemie sowie kaufmännische Fachkräfte.

Informationen zum aktuellen Buch von Frank H. Asbeck finden Sie unter Solarbücher.  

Quelle: SolarWorld AG

You have no rights to post comments