photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Ratingen, 06. März 2012, Die Solarmodule von LG Solar erhalten die "Made in Europe-Zertifizierung" für Italien. Somit erhalten Anlagenbetreiber eine 10 Prozent höhere Einspeisevergütung nach dem italienischen Conto Energia IV, sofern diese Solarmodule von LG Solar einsetzen. Die höhere Einspeisevergütung in Italien gilt für die Solarmodule der LG Solar Produktserie "Multi X Module".

Das "Made in EU" Zertifikat stellt sicher, dass mindestens 60 Prozent der  Systemkomponenten aus den Solarmodulen aus der Europäischen Union stammen. Mit dem Erhalt des Zertifikats unterstreicht LG Solar die Flexibilität des Konzerns, auf lokale Marktanforderungen eingehen zu können.

Conto Energia IV Europäische Standards für LG Solar

„Das Certificate of Origin für Italien macht sehr deutlich, dass unsere Produkte den hohen europäischen Standards gerecht werden“, bestätigt Michael Harre, Vice President der LG EU Solar Business Group. „Wir bieten unseren italienischen sowie unseren deutschen Vertriebspartnern mit Niederlassungen in Italien hiermit die Möglichkeit, die Solarmodule von LG auch auf dem zweitgrößten europäischen Markt der Photovoltaikbranche mit der erhöhten Vergütung anzubieten.“

Das „Conto Energia IV“, das italienische Einspeisegesetz, regelt seit Juni 2011 die Vergütung für Solarstrom, um in Europa hergestellte Photovoltaik-Anlagen zu fördern. Solaranlagen aus Modulen mit dem „Certificate of Origin“ erhalten einen 10 Prozent höheren Einspeisetarif als vergleichbare Installationen mit außereuropäischen Modulen.

Quelle: LG Electronics, Inc.

You have no rights to post comments