photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin, 09. Juli 2010 - In der heutigen Plenarsitzung des Bundesrates stimmte auch dieser dem Kompromiss des Vermittlungsausschusses zu. So werden rückwirkend zum 01. Juli 2010 die Vergütungen aus Solarstrom für Dachanlagen um 13 Prozent, bei Freiflächen um 12 Prozent und Konversionsflächen um 8 Prozent gekürzt. Im Oktober erfolgt eine weitere Kürzung um jeweils 3 Prozentpunkte.

Das Land Rheinland-Pfalz legte auf Antrag erfolglos Einspruch gegen die Novelle ein. Das Gesetz kann nun in Kraft treten.

Quelle: Photovoltaik-Guide

You have no rights to post comments