photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kolitzheim, 20. Mai 2011, Großer Erfolg für BELECTRIC Drive. Das innovative Unternehmen aus Unterfranken wurde für seine Verknüpfung von Elektromobilität mit Photovoltaik für den Intersolar Award 2011 nominiert, der im Rahmen der Messe Intersolar in München verliehen wird. Mit der BELECTRIC Ladebox steht eine intelligente Ladeinfrastruktur zur Verfügung, die den Solarstromanteil in Elektroautos maximiert. "Die Nominierung für den Intersolar Award 2011 ist eine große Anerkennung unserer Arbeit und zeigt, dass wir mit unseren Ideen und Innovationen auf dem richtigen Weg sind", freut sich Sebastian Bachmann, Geschäftsführer von BELECTRIC Drive.

Das fränkische Unternehmen hat sich in den letzten Jahren als Pionier auf dem Gebiet der Elektromobilität einen Namen gemacht. In der Modellregion "Mainfranken" wurde eine der größten Elektroautoflotten Deutschlands aufgebaut. Derzeit werden mehr als 60 Elektroautos von Privatleuten, Firmen und Kommunen täglich genutzt.

Wesentlicher Bestandteil der Philosophie von BELECTRIC Drive ist die Verbindung von Elektromobilität mit Photovoltaik und die Nutzung der Speicherkapazitäten der Fahrzeugbatterien für die Entlastung des Stromnetzes. "Durch die innovative Ladesteuerung fahren unsere Fahrzeuge mit einem maximalen Anteil an Sonnenstrom", berichtet der Geschäftsführer.

Die BELECTRIC Ladebox stellt das Bindeglied zwischen der intelligenten Ladeinfrastruktur und der Elektromobilität dar. Sie ist mit einem patentierten "Plug&Play" Mechanismus ausgestattet, der einen schnellen Austausch ermöglicht. Durch den Austauschmechanismus und den ortsunabhängigen, mobilen Datenaustausch lassen sich technische Weiterentwicklungen problemlos umsetzen. Wegweisend für die Zukunft ist die Verknüpfung der BELECTRIC Ladebox mit einem Web-Portal, über das die Wartung und Steuerung des Systems erfolgt. Das lokale Lastenmanagement System stimmt die Ladezeiten der Elektroautos mit der Sonnenstromerzeugung ab. Auf diese Weise wird der Sonnenstromanteil in den Fahrzeugbatterien maximiert und der Bezug von teurem Spitzenlaststrom vermieden.

Quelle: BELECTRIC Drive GmbH

You have no rights to post comments