Augsburg, 11. November 2010, Zum 1. November ist Robert Pfatischer in die Geschäftsführung der meteocontrol GmbH berufen worden und leitet nun gemeinsam mit Martin Schneider das Augsburger Spezial-Unternehmen für Monitoring und Betriebsführung sowie Qualitäts- und Ertragssicherung von Solaranlagen. Pfatischer, bislang als Prokurist zuständig für den Bereich Qualitäts- und Ertragssicherung, wird diesen Bereich auch in seiner neuen Funktion führen. Martin Schneider verantwortet den Bereich Monitoring und Betriebsführung.

Mit der Erweiterung der Geschäftsführung soll insbesondere die Expansion in Europa verstärkt vorangetrieben werden. Zudem will das Unternehmen das Service- und Dienstleistungsportfolio zukünftig auch weiter auf andere erneuerbare Energieträger wie beispielsweise Windenergie ausweiten. 

Die Bestellung von Robert Pfatischer ist ein Zeichen für die stringente Weiterverfolgung des eingeschlagenen Erfolgskurses des Unternehmens und für die geplante verstärkte Internationalisierung.  Die meteocontrol trägt mit der personellen Verstärkung der Geschäftsführung zugleich dem starken Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren Rechnung. Allein in den zurückliegenden drei Geschäftsjahren konnte der Umsatz mehr als verdreifacht werden. Ein Schwerpunkt der künftigen Wachstumsstrategie liegt im weiteren Ausbau der begleitenden Qualitätsservices rund um den Bau und Betrieb von PV-Anlagen. Hier verfügt das international ausgerichtete Unternehmen über langjährige Erfahrung und Know-how. Bereits seit mehr als 30 Jahren unterstützt meteocontrol Solarprojekte und entwickelt und vermarktet Dienstleistungen und Produkte in diesen Bereichen. Zudem sollen die erfolgreichen Servicedienstleistungen im Bereich Monitoring und Betriebsführung auch weiter auf andere Erneuerbare Energieträger wie beispielsweise Wind ausgeweitet werden.

Robert Pfatischer

Seit Juni 2008 war Robert Pfatischer bereits Prokurist der meteocontrol GmbH, bevor er zum 1. November 2010 nun in die Geschäftsführung berufen wurde. Der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik gehört zu den Gründungsmitgliedern der meteocontrol und war bereits seit 1994 für das Vorgängerunternehmen IST EnergieCom GmbH tätig, bevor das Unternehmen 2002 in der meteocontrol GmbH aufging. Als Gesellschafter der IST EnergieCom GmbH hatte er den Bereich Qualitäts- und Ertragssicherung PV aufgebaut und auch nach Übergang in die meteocontrol kontinuierlich weiterentwickelt. Bis heute hat das Unternehmen in diesem Bereich PV-Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von deutlich über sieben Milliarden Euro betreut.

Martin Schneider

Der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik mit Schwerpunkt Energietechnik ist seit Juni 2008 Geschäftsführer der meteocontrol GmbH. Schneider gehört zu den Gründungsmitgliedern der meteocontrol und war bereits seit 1997 für das Vorgängerunternehmen IST EnergieCom GmbH tätig. Schneider hat den Bereich Monitoring und Betriebsführung maßgeblich vorangetrieben. Die meteocontrol ist heute weltweiter Marktführer im Bereich der professionellen Photovoltaik-Anlagenüberwachung. Zudem wird unter seiner Leitung die Entwicklung von Lösungen zur Eigenverbrausoptimierung („Smart Consumption“) vorangetrieben. 

Meteocontrol North America

Für die Expansion in den nordamerikanischen Markt hat das Unternehmen vor kurzem die Gründung der meteocontrol North America mit Sitz in Kalifornien angekündigt. Im Fokus der Geschäftstätigkeit stehen Service-Dienstleistungen entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette. Die Geschäfte der meteocontrol North America wird der US-Amerikaner Benjamin Compton als Vice President Commercial Operations führen. Er kommt von United Solar Ovonic, einem Hersteller flexibler Dünnschicht-Solarmodule. 

Quelle: meteocontrol

You have no rights to post comments