photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baar, 28. Juni 2011, Die Meyer Burger Technology AG [Ticker: MBTN] veröffentlichte heute, dass im Rahmen des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots der Meyer Burger an die Aktionäre der Roth & Rau AG mit einem Angebotspreis von EUR 22 je Stückaktie innerhalb der weiteren Annahmefrist, die am 22. Juni 2011, um 24:00 Uhr abgelaufen ist, insgesamt 6.217.387 Aktien angedient wurden. Dies entspricht einem Anteil von 38,36 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Roth & Rau AG.

Zusammen mit den Aktien, die bereits während der Annahmefrist angedient wurden (14,59 Prozent) und der am Ende der Annahmefrist gehaltenen Beteiligung von 17,79 Prozent (inkl. 3,94 Prozent) unter der aufschiebenden Bedingung der Kartellfreigabe in China, auf welche seitens Meyer Burger verzichtet werden kann) sowie weiteren Aktien, die ausserhalb des Übernahmeangebots gekauft wurden, beläuft sich die Beteiligung der Meyer Burger Technology AG auf derzeit 81,89 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an der Roth & Rau AG.

Das Deutsche Bundeskartellamt hat die Kartellfreigabe für die Übernahme und den damit verbundenen Zusammenschluss der beiden Unternehmen bereits im Mai 2011 erteilt; die Freigabe durch die Kartellbehörden in China ist derzeit noch ausstehend. Nach Freigabe durch die chinesischen Kartellbehörden erfolgen auch die Abwicklung des öffentlichen Übernahmeangebots und die Zahlung des Angebotspreises gemäss Ziffer 11.4 der Angebotsunterlage.

„Wir freuen uns, dass die Mehrheit der Aktionäre von Roth & Rau unser Übernahmeangebot angenommen hat. Mit einer Beteiligungsquote von beinahe 82 Prozent haben wir unser Ziel erreicht. Wir sind mit diesem ausgezeichneten Ergebnis sehr zufrieden. Sobald die Freigabe durch die chinesischen Kartellbehörden vorliegt, werden wir einen Konsolidierungs- und Integrationsprozess einleiten“, sagt Peter Pauli, Chief Executive Officer der Meyer Burger Technology AG.

Quelle: Meyer Burger Technology AG

You have no rights to post comments