photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

München/Kolitzheim, 28. November 2011, Ministerpräsident Horst Seehofer besuchte mit Landrat Harald Leitherer und Staatsinnensekretär Gerhard Eck das Solarunternehmen BELECTRIC in Kolitzheim. Grund seines Besuchs waren die Entwicklungs- und Forschungsschritte im Bereich Photovoltaik und deren Bedeutung für die Energiewende. Als bayerisches Vorzeigeunternehmen sieht Seehofer das unterfränkische Unternehmen.

"BELECTRIC wird eine sehr zentrale Rolle bei der Umsetzung der Energiewende einnehmen, da sie auf den ganzen Weltmärkten zu Hause sind.", so der bayerische Ministerpräsident im Gespräch mit der Presse vor Ort. Gerade die Mitwirkung von wirtschaftlich starken und erfahrenen Unternehmen wird ein wichtiger Pfeiler der faktischen Realisierung sein.

Konkret wurden die aktuellen Entwicklungen im Rahmen eines Austauschs zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer und Martin Zembsch, Geschäftsführer BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH, thematisiert. Der Ministerpräsident zeigte sich angesichts der Innovationen im Bereich Speichertechnologien und Netzstabilisierung begeistert, beide Felder gelten als Schlüssel zur erfolgreichen Umgestaltung der Energieversorgung in Deutschland.

"Im Hinblick auf die Verdoppelung des Anteils erneuerbarer Energien in Bayern bis 2020, ist es wichtig, dass Firmen wie BELECTRIC, ein große Funktion und Verantwortung hierbei übernehmen.", verdeutlicht Horst Seehofer die Dringlichkeit der Herausforderungen. "Der Besuch des Ministerpräsidenten bei BELECTRIC ist für beide Seiten wichtig und zeigt die Wertschätzung die unseren Leistungen entgegengebracht wird.", zieht im Anschluss an das Gespräch auch Martin Zembsch eine positive Bilanz des Meinungsaustauschs.

Quelle: BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH

You have no rights to post comments