Seelow, 01. Juli 2010 – In den letzten Monaten hat sich die Liefersituation auf dem Markt von Wechselrichtern immer weiter zugespitzt. Noch immer besteht eine starke Verknappung von elektronischen Bauteilen und Halbleitern auf dem Weltmarkt, welche die Hersteller dringend für die Produktion der Wechselrichter benötigen und die Hersteller an der Auslieferung der Wechselrichter hindern. Die Halbleiterindustrie hat im vergangenen Jahr aufgrund der Wirtschaftskrise ihre Produktionskapazitäten sehr stark reduziert. Erschwerend kommt hinzu, dass die Vergütung von Solarstrom noch in diesem Jahr außerplanmäßig durch die Bundesregierung gekürzt werden soll und der Bedarf nach Wechselrichtern zusätzlich ansteigt.

Meine Solar GmbH - Photovoltaikstudie

Wer rastet, der rostet

Über mangelnde Kundschaft kann sich daher kein Hersteller von Wechselrichtern beklagen, denn die Auftragsbücher sind voll und lassen für die nächsten Wochen kaum Platz für Neuaufträge. Dass dies mitunter kein Grund ist, sich auf den Lorbeeren auszuruhen, dürfte jedem dieser Unternehmen klar sein. Dringender Handlungsbedarf besteht bei den Unternehmen in der Forschung und Entwicklung von Wechselrichtern. In den nächsten Jahren wird ein Kampf um die Gewinnung von Marktanteilen unter den Herstellern losbrechen. Gewinnen werden nur diejenigen Unternehmen, die auch bereit sind verstärkt auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen, um sich so vom Wettbewerb abzusetzen.

Eine neue Studie der Meine Solar GmbH, in welcher der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt wurde, gibt Aufschluss darüber, an welcher Position sich Hersteller von Wechselrichtern aus Sicht der Studienteilnehmer befinden. Über 69 Wechselrichterhersteller aus verschiedenen Ländern wurden in der Photovoltaikstudie in ihrem Bekanntheitsgrad ausgewertet. An der Online-Umfrage, die über das Onlinepanel Photovoltaikumfrage (http://www.photovoltaikumfrage.de/) ausgerichtet wurde, nahmen über 3.445 Probanden aus dem ganzen Bundesgebiet teil, deren Antworten in die Studie eingeflossen sind und ausgewertet wurden. 

Neue Studie der Meine Solar GmbH - Ermittlung des Bekanntheitsgrades verschiedener Wechselrichterhersteller

Der Studie zufolge belegte den ersten Platz unter den bekanntesten Wechselrichterherstellern, die SMA Solar Technology AG aus Kassel. Den zweiten Platz belegte die Fronius International GmbH aus Pettenbach (Oberösterreich) und der dritte Platz geht an die KACO new energy GmbH aus Neckarsulm. Die Plätze blieben sowohl in der ungestützten wie auch in der gestützten Befragung nach den Herstellern unverändert. SMA, Fronius und KACO sind laut der Studie die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands.

Die Qual der Wahl

Insgesamt waren unter den Studienteilnehmern 1.703 Anlagenbetreiber und 1.742 zukünftige Anlagenbetreiber von Solaranlagen vertreten. Demnach haben sich von den Anlagenbetreibern 38,06% für einen Wechselrichter des Herstellers SMA entschieden und 29,79% der zukünftigen Anlagenbetreiber würden sich ebenfalls für einen Wechselrichter von SMA entscheiden.

Die Teilnehmergruppen konnten aus einer Vielzahl von Kriterien auswählen, warum gerade die Wahl auf einen bestimmten  Hersteller gefallen ist oder welche Kriterien ausschlaggebend für die zukünftige Wahl eines Herstellers sind. Darunter konnten die Probanden zwischen der wirtschaftlichen Situation des Unternehmen, der Servicequalität, des Preis-Leistungsverhältnisses und weiteren Kriterien auswählen.

Kundenwünsche realisieren

Die Studie zeigt unter anderem gewünschte Zusatzdienste und Features der Kunden auf, die zukünftig bei den Herstellern in der Entwicklung von Wechselrichtern berücksichtigt werden sollten. So wünschten sich die meisten Teilnehmer einen im Preis inbegriffenen und standardmäßig integrierten Datenlogger für die Überwachung der Solaranlage, mehrere Schnittstellen wie LAN und RJ45 sowie weiteres zur Technik, zum Service und zur Anlagenüberwachung. Ein einheitliches und für alle offenes Kommunikationsprotokoll, rundet die Wunschliste der Studienteilnehmer ab.

Kurzer Auszug der Studienergebnisse:

1. Platz - SMA Solar Technology AG

Ungestützte Befragung: 20,42% (2.914 Nennungen)

Gestützte Befragung: 8,73 % (3.042 Nennungen)

2. Platz - Fronius International GmbH

Ungestützte Befragung: 12,57% (1.794 Nennungen)

Gestützte Befragung: 6,46% (2.249 Nennungen)

3. Platz - KACO new energy GmbH

Ungestützte Befragung: 9,59% (1.368 Nennungen)

Gestützte Befragung: 6,01% (2.093 Nennungen)

Die 40-Seitige Studie mit dem Titel „Ermittlung des Bekanntheitsgrades verschiedener Wechselrichterhersteller“ kann ab sofort unter der Artikelnummer 1003 im Shop des Internetportals Photovoltaikstudie (http://www.photovoltaikstudie.de/shop/marktstudien/studie1003wechselrichterhersteller.php) erworben werden. Die Studie richtet sich an Wechselrichterhersteller, Systemkomplettanbieter, Händler aller Art sowie an Solarteure/Installateure und sonstige Interessierte.

Quelle: Meine Solar GmbH

You have no rights to post comments