photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hamburg, 09. Juni 2010 – Mit einer Belastungsfähigkeit von 5.400 Pascal gehört das Conergy PowerPlus Modul zu den Klassenbesten. Damit hält das Modul einem Gewicht von 550 Kilogramm pro Quadratmeter stand. Sprich: Über elf Personen können sich zugleich aufs Panel stellen, ohne dass es Schaden nimmt. Damit trotzt das Conergy Modul auch anspruchsvollen Umweltbedingungen wie hohe Schnee- und Windlasten – und das als eines der leichtesten seiner Klasse. Denn die Experten von Conergy haben das Premium Modul weiter optimiert: Es ist nun leichter in der Handhabung und wiegt mit 19,6 Kilogramm etwa 10% weniger. Eine Kombination von Eigenschaften, die im Vergleich zum Wettbewerb herausragend ist.

Ob längs oder quer – das PowerPlus gibt alle Varianten her

Das reduzierte Gewicht ist ein klares Plus bei der Installation. Doch damit noch nicht genug: Das Premium Modul aus der vollautomatisierten Fertigung in der modernen Conergy Solarfabrik in Frankfurt (Oder) kann vom Installateur durch erweiterte Klemmbereich an der kurzen und langen Modulseite nun sowohl hochkant als auch quer auf die Dachflächen montiert werden. Das sorgt für mehr Flexibilität bei der Anlagenplanung und oftmals bessere Flächenausnutzung. Damit ist auch der Kunde klar im Vorteil – durch mehr Ästhetik, aber vor allem mehr Leistung und Ertrag auf der gleichen Fläche.

Neue Produktgeneration – bleibendes Qualitätsversprechen: „Made in Germany“

Zusätzlich zu den neuen Produkteigenschaften wartet das Conergy PowerPlus Modul weiterhin mit seinen bewährten Qualitätseigenschaften auf: Durch die Verarbeitung von hochwertigen Komponenten in einer vollautomatisierten und in jedem Detail qualitätsgeprüften Produktion steckt im neuen PowerPlus auch weiter die gleiche Leistungsstärke: eine ausschließlich positive Leistungstoleranz von bis zu plus 2,5% auf die Nominalleistung, eine Produktgarantie über bis zu 10 Jahre, ein hohlkammerfreier, verwindungssteifer Rahmen und eine speziell entwickelte Anschlussdose, die durch ihre verlöteten Anschlüsse in der Dose feuersicher ist. Zudem haben Messungen des TÜV Rheinland das sehr gute Schwachlichtverhalten des PowerPlus Moduls bestätigt, das zu bis zu 3 Prozent mehr Ertrag führt.

Ob an der Küste oder auf dem Stalldach – das PowerPlus trotzt auch chemischen Einflüssen

Egal, ob ammoniakhaltige Stall- oder salzhaltige Meeresluft, das Conergy Modul ist selbst für widrigste Verhältnisse bestens ausgestattet und beweist hier einmal mehr seine Premium-Qualität. Im Ammoniaktest der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) haben die PowerPlus Module mit dem bestmöglichen Ergebnis abgeschnitten: Die Experten wiesen nach, dass sie chemischen Belastungen von Stallluft ohne Leistungsverlust stand halten – und das über 20 Jahre lang. Auch in Küstenregionen, in denen die Module Belastungen durch salzhaltige Meeresluft ausgesetzt sind, halten die Module, was sie versprechen: So bestanden sie bereits 2009 einen Salz-Nebel-Test nach IEC61701 des TÜV Rheinland.

Quelle: Conergy

You have no rights to post comments