photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bovenden, 05. September 2011, PAIRAN SASU, ein Tochterunternehmen der PAIRAN GmbH, richtet seine Vertriebs- und Serviceaktivitäten dual aus und gibt eine neue Unternehmensstruktur bekannt. Über lokale Partnerunternehmen werden Solaranlagen bis zu einer Größe von 200 kWp realisiert und gewartet. Bei größeren Solarprojekten fungiert das Tochterunternehmen als EPC-Unternehmer. Das Partnernetzwerk wird dafür engmaschig ausgebaut. Mit der neuen Unternehmensstruktur wird PAIRAN SASU seine Präsens auf dem französischen Markt weiter festigen.

In Deutschland hat sich das duale Vertriebssystem von PAIRAN bereits erfolgreich etabliert. Nun richtet der PV-Spezialist aus Bovenden seine Tochtergesellschaften sukzessiv danach aus. Bis Ende des Jahres wird das Vertriebsnetz in Frankreich um 30 neue Fachpartner erweitert. 2012 setzt das Unternehmen seine Wachstumsstrategie weiter fort. Durch eine lokale und fachgerechte Betreuung des Endkunden möchte PAIRAN eine einfache und kostengünstige Abwicklung von Projekten sicherstellen.

Franck Rivas Manzo, Geschäftsführer PAIRAN Frankreich: „Wir schulen unsere Vertriebs- und Servicepartner so, dass Neukunden fachgerecht bedient und bestehende Anlagen optimal betreut werden. Dabei stehen wir unseren Fachpartnern konsequent zur Seite und kommen so unserem Qualitätsversprechen nach.“

Projektrealisierung von rund 2,0 Megawatt

Mit der neuen Unternehmensausrichtung konnte PAIRAN SASU bereits punkten und wurde mit der Realisation eines 1,4-Megawatt-Projekts in den CEVENNEN beauftragt. Für die Freilandinstallation liefert PAIRAN 5.970 Solarmodule. Jährlich können so 1.610 Megawatt Solarstrom produziert und damit 1.029 Tonnen CO2 eingespart werden. Bereits im August 2011 hat PAIRAN SASU eine Aufdachanlage von 500 kW in Bouches-du-Rhône realisiert, die jährlich rund 582 Megawatt Strom produziert und 429 Tonnen CO2 einspart.

Leistungsfähigkeit von PAIRAN sichert „Bankability“

Bei der Finanzierung von Projekten ist die sogenannte Bankability von Unternehmen für Banken und Kapitalgeber entscheidend. Diese bietet Sicherheit hinsichtlich der Risikobewertung und bei der Auswahl geeigneter PV-Projekte. Um Risiken zu minimieren, bewerten Banken dabei die Leistungsfähigkeit von Unternehmen und deren Solarmodule, da diese rund 60 Prozent der Kosten an einer Solaranlage ausmachen.

Auch PAIRAN musste sich einer solchen Prüfung unterziehen und erfüllte aus dem Stand die anspruchsvollen Prüfkriterien der Finanzinstitute in allen Punkten. Sowohl als Systemintegrator und als Modullieferant wurde dem Unternehmen Bankability zugesprochen, weshalb PAIRAN europaweit als verlässlicher Partner bei der Realisierung von großen und kleineren PVProjekten gilt.

Quelle: PAIRAN GmbH

You have no rights to post comments