photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sulzemoos, 07. Juli 2010 - Nachdem am 5. Juli 2010 im Vermittlungsausschuss zwischen Bundesrat und Bundestag ein Kompromiss über die Förderung der Photovoltaik durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefunden wurde und damit eine Einschätzung der Entwicklung des deutschen Solarmarktes 2010 möglich ist, gibt der Vorstand der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) heute die Prognose für das Geschäftsjahr 2010 bekannt.

Phoenix Solar AG

Der Vorstand des im TecDAX notierten international führenden Photovoltaik-Systemhauses geht von einem deutlichen Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahr auf 660 bis 700 Millionen Euro aus. Davon sollen rund 20 Prozent in ausländischen Märkten erzielt werden. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) auf Konzernebene soll ebenfalls deutlich auf 36 bis 40 Millionen Euro steigen.

Quelle: Phoenix Solar AG

You have no rights to post comments