photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Triefenstein, 02. März 2012, Der Blogger Andreas Kühl ist Betreiber des Blogs energynet.de. Kühl ist auf vielen Social-Media-Plattformen aktiv, so auch auf Google + (G+). Andreas Kühl argumentiert für die Photovoltaik. So stellte er kürzlich auf seinen Blog sowie auf zahlreichen Social-Media-Plattformen die Staffelsteiner Erklärung 2012 als Präsentation zur Verfügung (Wir berichteten: Photovoltaik - „Staffelsteiner Erklärung 2012“ des Tagungsbeirats sowie mitzeichnender Organisationen).

Zudem berichtete er über das Netzwerk G+ darüber. Damit hat er anscheinend in ein Wespennest gestochen, denn kurz darauf entbrannte eine heiße Diskussion im Netzwerk. Da kaum Photovoltaikunternehmen im Google-Netzwerk vertreten sind, gleicht es einem Kampf gegen Windmühlen. Kühl unternimmt dennoch alles in seiner Macht stehende, alle PV-Gegner von der Photovoltaik und der noch benötigten Solarvergütung zu überzeugen.

Mittlerweile zählt der Beitrag zu den angesagten Beiträgen auf Google+, was eine hohe Relevanz in diesem Netzwerk bedeutet. Wer sich an der Diskussion "pro und contra Solarvergütung" beteiligen möchte, folgt untenstehendem Link.

Link: Aktuelle Diskussion auf Google Plus - pro und Contra Solarvergütung

Quelle: photovoltaik-guide.de - Michael Ziegler

TAGS:

You have no rights to post comments