photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neumünster, 07. September 2010, Zum Auftakt der NordBau 2010 verloste REC Solar Deutschland zusammen mit der EWS GmbH & Co. KG den Hauptgewinn der Baufachmesse: Eine Smart-Energy-Solarstromanlage inklusive Montage im Wert von zirka 10.000 Euro. Die Anlage ist konzipiert für ein Einfamilienhaus und besteht aus etwa 13 Modulen mit insgesamt bis zu 3 Kilowatt Spitzenleistung sowie dem zugehörigen Wechselrichter und der Installation.

Fachleute der Baubranche, aber auch Eigenheimbesitzer haben sich in den vergangenen sechs Tagen in Neumünster über aktuelle Bautrends informiert. Ein wichtiger Aspekt: Die Energieeffizienz der Gebäude, die Geldbeutel und Umwelt schont. Solarstromanlagen sind dabei weiterhin wichtiger Bestandteil, sowohl beim Renovieren als auch beim Neubau. "Häuslebauer" achten mehr und mehr auf eine kosteneffiziente, autarke und emissionsfreie Energieversorgung. So auch Harry Krüger aus Barkelsby in Schleswig-Holstein, Gewinner der REC-Solarstromanlage: „Eine Photovoltaikanlage für unser Haus - das war seit Jahren unser Traum. Nun können wir unseren eigenen Strom erzeugen und unsere Elektrizitätskosten erheblich senken“, freut sich Krüger. "So werden wir ein Stück unabhängiger von steigenden Energiepreisen und verdienen gleichzeitig sogar noch Geld mit dem nicht selbst verbrauchten, in das öffentliche Netz eingespeisten Strom."

REC Solar Deutschland war nicht nur als Sponsor des Gewinnspiels im Umfeld der NordBau 2010 vertreten. Am Stand ihres Handelspartner EWS, einem Solargroßhändler aus Handewitt mit 25 Jahren Erfahrung, konnten Interessierte sich über die Solarmodule von REC Solar ausgiebig informieren. „Wir arbeiten mit REC Solar Deutschland seit Jahren sehr erfolgreich zusammen. Die Module gehören zu den innovativsten und ertragreichsten der Branche“, bestätigt Kai Lippert, EWS Geschäftsführer. Aufgrund der überaus lukrativen Ertragswerte in Norddeutschland misst REC dieser Region als Solarland einen sehr hohen Stellenwert bei und ist daher zusammen mit EWS jährlich auf zahlreichen regionalen Messen vertreten.

Quelle: REC Solar Germany GmbH

You have no rights to post comments