photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Baar, 05. Mai 2011, Die Meyer Burger Technology AG [Ticker: MBTN] veröffentlicht heute die Angebotsunterlage zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot für sämtliche Stückaktien der Roth & Rau AG [Ticker: R8R] zum Preis von EUR 22 je Aktie. Die entsprechende Genehmigung der Angebotsunterlage durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurde am 4. Mai 2011 erteilt.

Der von der BaFin für den Stichtag 10. April 2011 ermittelte Drei-Monats-Durchschnittskurs für die Roth & Rau Aktien beläuft sich auf EUR 15.71. Der Wert des Angebotspreises von EUR 22 liegt somit 40.04% über dem zum Stichtag errechneten durchschnittlichen Börsenkurs der Roth & Rau Aktien.

Nach Massgabe der Angebotsunterlage können die Aktionäre der Roth & Rau AG für ihre Aktien das Angebot von Meyer Burger in der Zeit vom 5. Mai 2011 bis einschliesslich 3. Juni 2011 (24:00 Uhr MESZ) annehmen. Dazu bedarf es einer schriftlichen Erklärung des jeweiligen Aktionärs gegenüber seiner Depotbank.

Mit der Übernahme verstärkt die Meyer Burger Gruppe ihr Angebot im Solarzellen-Bereich und vereint die wesentlichen Technologieschritte in der Wertschöpfungskette der Photvoltaik, namentlich in den Bereichen Wafering, Solarzellen und Solarmodule. Die bestehende Beteiligung der Meyer Burger Technology AG an der Roth & Rau AG beläuft sich derzeit auf 17.7% (inkl. 3.9% unter der aufschiebenden Bedingung der Kartellfreigabe). Der Vorstand und Aufsichtsrat der Roth & Rau AG unterstützen das attraktive Angebot von Meyer Burger.

Peter Pauli, Chief Executive Officer der Meyer Burger Technology AG, kommentiert: „Mit EUR 22 bieten wir den Aktionären der Roth & Rau AG einen äusserst attraktiven Übernahmepreis. Die neue gemeinsame Gruppe wird massgeblich dazu beitragen, dass die Kosten über die Herstellungskette der Photovoltaik weiter gesenkt werden können. Damit schaffen wir einen klaren Mehrwert für die gesamte Solarindustrie.“

Quelle: Meyer Burger Technology AG

You have no rights to post comments