photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg, 16. Dezember 2009 - Die S.A.G. Solarstrom AG, Freiburg, hat erfolgreich das Audit zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung absolviert und sich auf die Umsetzung weiterer familienfreundlicher Maßnahmen in den nächsten drei Jahren verpflichtet.

Seit 1998 zertifiziert die berufundfamilie gGmbH als Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung die Umsetzung familienfreundlicher Konzepte in Unternehmen. Ziel der Auditierung ist der nachhaltige Ausbau einer familienbewussten Unternehmenskultur, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen und damit die Motivation, Kreativität, Leistungsfähigkeit und die Bindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken.

„Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist für uns ein wichtiger Baustein in unserem Nachhaltigkeitsanspruch. Mit einer familienfreundlichen Unternehmenspolitik können wir die Mitarbeiterbindung unserer hochqualifizierten Experten erhöhen. Niedrige Fluktuation und herausragendes Know-how sind wiederum entscheidende Wettbewerbsfaktoren für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. Das wird auch in der Photovoltaik-Branche immer wichtiger werden“, erläutert Dr. Karl Kuhlmann, CEO der S.A.G. Solarstrom AG.

Die S.A.G. Solarstrom AG hat bereits wichtige Grundvoraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wie Teilzeit-, Gleitzeit- und Telearbeitsmodelle, implementiert. Zudem setzt das Unternehmen Programme zur Führungsentwicklung und zur Corporate Social Responsibility um.

In den nächsten Monaten soll das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie verstärkt in sämtliche Prozesse des Unternehmens einbezogen und definierte Maßnahmen umgesetzt werden. Auf der Agenda stehen dabei beispielsweise unterstützende Angebote zur Kinderbetreuung. Aber auch die Planbarkeit der Arbeitszeit soll für die S.A.G.-Mitarbeiter erhöht werden. „Bedingt durch unser starkes Wachstum wird das aber auch in der Zukunft nicht immer einfach sein. Dennoch werden wir daran arbeiten“, so Dr. Karl Kuhlmann.

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

You have no rights to post comments