photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Freiburg, 01. April 2010 - Vorstand und Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG haben beschlossen, den Zeichnern der 2007 begebenen 6,85% Wandelanleihe anzubieten, die bis zum 29.07.2010 befristete Laufzeit um zwei Jahre bis zum 29. Juli 2012 zu verlängern.

Die Wandelanleihe wurde am 30.07.2007 im Gesamtnennbetrag von 10.000.000,00 € begeben. Die Laufzeit der Wandelanleihe mit jeweils jährlichen Wandlungszeiträumen nach der ordentlichen Hauptversammlung der S.A.G. Solarstrom AG ist bis zum 29.07.20010 befristet.

Vorstand und Aufsichtsrat der S.A.G. Solarstrom AG haben beschlossen, den Zeichnern der Wandelanleihe anzubieten, die Laufzeit bis zum 29. Juli 2012 (einschließlich) zu verlängern. Die Verzinsung beträgt bei einer Verlängerung der Wandelanleihe ab 30.07.2010 6,25 % (bis 29.07.2009 6,85%). Alle weiteren Wandelanleihebedingungen bleiben unberührt.

Inhaber der Wandelanleihe erhalten mit der optionalen Verlängerung zwei zusätzliche reguläre Wandlungsfenster, in denen die Anleihe in Aktien der S.A.G. Solarstrom AG umgewandelt werden kann. Inhaber können nach dem heute beschlossenen Angebot die Wandelanleihe zum ursprünglichen Fälligkeitstermin auszahlen lassen, das diesjährige Wandlungsfenster zur vollständigen Wandlung nutzen oder optional die Laufzeit der Wandelanleihe verlängern.

Durch zwei Aktienrückkaufprogramme hat die S.A.G. Solarstrom AG zum 30. März 2010  807.643 eigener Aktien im Bestand. Die so erworbenen Aktien dürfen nach der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 13. Juli 2009 zu allen gesetzlichen Zwecken verwandt werden, insbesondere aber auch zur Erfüllung von Wandel- oder Optionsrechten. Im August 2009 wurden bereits 7.735 Aktien aus dem Aktienrückkaufprogramm zur Bedienung von Wandlungsrechten eingesetzt. Auch zukünftig will die S.A.G. Solarstrom AG diese Möglichkeit nutzen, um auf Basis des derzeitigen Kursniveaus eine Verwässerung bei Wandlung der Wandelanleihe zu minimieren.

Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

You have no rights to post comments