photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Uzwil, 16. Mai 2012, Die Anfang April kommunizierte Übernahme von Leybold Optics durch die Bühler AG wurde von den zuständigen Behörden ohne Auflagen genehmigt. Beide Unternehmen zeigen sich sehr zufrieden und freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung der anvisierten globalen Wachstumsziele.

Die strategische Akquisition von Leybold Optics durch Bühler ist ein bedeutender Schritt mit Blick auf den Ausbau der Division Advanced Materials im Bereich von Ausrüstungen zur Herstellung funktionaler Schichten. Diese weisen dank globaler Trends ein höchst attraktives Wachstumspotenzial auf. Die Neuerwerbung ergänzt die bestehenden Geschäftsbereiche Grinding & Dispersion (Lösungen für Druckfarben, elektronische Materialien und Feinchemikalien) und Nanotechnologie (Verarbeitung von Nanopartikeln) in idealer Weise bezüglich Technologie und Marktzugang. Leybold Optics wird als neuer Geschäftsbereich in die Division Advanced Materials integriert und weiterhin vom bestehenden Mana-gement geleitet.

Für Leybold Optics bietet die Zugehörigkeit zu Bühler attraktive Perspektiven, sich aktiv am Wachstum zu beteiligen und dabei die Vorteile der globalen Bühler Plattform zu nutzen.

Der Zusammenschluss bietet in mehrfacher Hinsicht Vorteile. So ergänzen sich das Know-how und das Produktportfolio von Bühler und Leybold Optics  entlang der Wertschöpfungskette funktionaler Schichten. Weiter ensteht durch die  Bündelung der Kompetenzen von Bühler und Leybold Optics ein grosser Pool an Wissen und Erfahrung, welcher für innovative Kundenlösungen genutzt werden kann.

Quelle: Bühler AG

You have no rights to post comments