photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Tempe, 04. Mai 2012, Der Umsatz des Dünnschicht-Solarmodulherstellers First Solar ist massiv eingebrochen. Das Unternehmen meldet für das erste Quartal dieses Jahres einen Verlust von über 449 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen begründet den Umsatzrückgang bzw. den Verlust mit den gesunkenen Solarmodulpreisen auf dem Photovoltaikmarkt. Auch wird das Unternehmen durch die hohen Restrukturierungskosten zusätzlich belastet.

First Solar

Auf Grund der fehlerhaften Solarmodul-Charge (Low-Power-Module) aus den Jahren 2008/2009, musste First Solar zudem Rückstellungen in Höhe von 31 Mio. US-Dollar bilden.

First Solar rechnet aber wieder mit einem höheren Gewinn und erhöhte für das laufende Geschäftsjahr die Prognose auf 850 bis 950 Mio. Euro. Das Unternehmen setzt darauf, dass die durchgeführten Restrukturierungsmaßnahmen greifen und dadurch Kostensenkungen erreicht werden können.

Quelle: First Solar

You have no rights to post comments