photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RS485-Datenkommunikation: Mit dem SMA COM Gateway stehen jetzt auch für Bestandsanlagen alle Möglichkeiten der modernen, Ethernet-basierten SMA Speedwire-Datenkommunikation offen. Das einfach zu integrierende SMA COM Gateway ermöglicht die Einbindung aktueller und zukünftiger Anlagenüberwachungs- und Steuerungslösungen. Dazu gehört das kommerzielle Energiemanagement ebenso wie eine Anbindung an die Direktvermarktung und zukünftig auch die Einbindung in das SMA Smart Home via Sunny Home Manager.

„Mit dem SMA COM Gateway profitieren PV-Anlagenbetreiber nicht nur von den leistungsstarken Funktionen der neuen SMA Kommunikationswelt, sondern sichern die Investition in ihre PV-Anlage auch in die Zukunft hinein ab“, erklärt Dirk Schlote, Product Manager bei SMA. „Sie haben die Möglichkeit, bestehende PV-Anlagen mit RS485-Kommunikation auszubauen oder zu modernisieren und an aktuelle und neue Kommunikationslösungen mit ihren erweiterten Diensten anzubinden. Zu den Vorteilen gehören neben den modernen Anlagenüberwachungs- und Steuerungslösungen, die das SMA COM Gateway in Kombination mit dem SMA Cluster Controller und zukünftig auch mit dem SMA Sunny Home Manager bietet, auch die Anbindungsmöglichkeiten an die Direktvermarktung.“

Einfaches Kommunikations-Upgrade

Das SMA COM Gateway unterstützt bis zu 50 RS485-Geräte und wird direkt an der Wand oder an eine Hutschiene montiert. Es ermöglicht sowohl bei der Anlagenerweiterung als auch bei Austausch eines Datenloggers den Einsatz des SMA Cluster Controller sowie zukünftig auch des Sunny Home Manager – und damit die Einbindung in das SMA Smart Home.

Quelle: SMA Solar Technology AG

You have no rights to post comments