photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der slowenische Großhändler Sonel präsentiert auf der größten slowenischen Messe vom 9. bis 16. September Produkte des Schweizer Photovoltaik-Wechselrichterherstellers Sputnik Engineering. Die beiden Unternehmen haben zwischen September 2008 und Juli 2009 bereits den ersten Zentralwechselrichter Sloweniens errichtet, das erste slowenische Solardorf gebaut und die höchste Solarstromanlage Sloweniens in Betrieb genommen.

Bei der größten, alljährlich stattfindenden Fachmesse Sloweniens präsentiert der Photovoltaikgroßhändler Sonel d.o.o. Produkte des Schweizer Wechselrichterherstellers Sputnik Engineering AG. Die internationale Fachmesse MOS findet in diesem Jahr vom 9. bis zum 16. September in Celje statt. Im vergangenen Jahr stellten hier mehr als 1.700 Aussteller aus 33 Ländern ihre Produkte aus, knapp 170.000 Besucher kamen zur Messe.

„Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem wichtigen Partner Sonel an dieser beeindruckenden Fachmesse teilnehmen können”, sagt Daniel Freudiger, der bei Sputnik den internationalen Vertrieb leitet. Seit 2008 haben Sonel und Sputnik mehrere außergewöhnliche Projekte zusammen realisiert. Im September 2008 errichtete Sonel den ersten Zentralwechselrichter Sloweniens – ein Gerät vom Typ SolarMax 35 S der Sputnik Engineering AG mit einer Nennleistung von 35 Kilowatt.

Zwei Monate später nahm der Solar-Großhändler die höchste Solarstromanlage Sloweniens in Betrieb. Sie produziert 1.160 Meter über dem Meeresspiegel umweltfreundlichen Sonnenstrom. Je drei Strangwechselrichter vom Typ SolarMax 3000 S und vom Typ SolarMax 6000 S wandeln ihn in netzkonformen Wechselstrom um. Zwischen Mai und Juli dieses Jahres errichtete Sonel acht landwirtschaftliche Solarstromanlagen mit SolarMax-Wechselrichtern in Podgorje pri Slovenj Gradcu. Sie leisten insgesamt 129 Kilowatt. „Das Dorf wurde als erstes Solardorf Sloweniens bekannt“, sagt Andreja Knez von Sonel. „Aber das ist erst der Anfang – wir haben zahlreiche weitere Projekte in der Pipeline“, ergänzt sie.

„Unsere Firma wächst und wir freuen uns, dass wir mit einem so ausgezeichneten Partner wie der Sputnik Engineering AG wachsen können“, sagt Knez. „Wir wollen unseren Vertrieb weiter ausbauen, SolarMax-Produkte bei unseren Endkunden bekannt machen und auf dem slowenischen Solarmarkt ein wichtiger Key Player bleiben. Dabei setzen wir ausschließlich auf Produkte von höchster Qualität. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, SolarMax-Wechselrichter zu installieren.“

Quelle: Sputnik Engineering AG

You have no rights to post comments