photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bovenden, 28. April 2012, Das Solarunternehmen PAIRAN GmbH stellt eine neue Elektro-Zapfsäule für Elektrofahrzeuge vor. Diese Ladesäule kann mit dem Photovoltaik-Carport von PAIRAN kombiniert werden. Das System ist mit einem berührungslosen Kartenlesesystem ausgestattet. Dieses ermöglicht dem Verbraucher mit einer intelligenten Anwendungsoption einen schnellen Zugriff auf seine Daten, so dass dieser sofort mit dem Ladevorgang beginnen kann.

Die E-Zapfsäule ist mit einer Steckdose ausgestattet, über die der Akku eines Elektrofahrzeugs mittels Kabelverbindung aufgeladen werden kann. Eine intelligente Systemsoftware steuert die Systemeinstellungen und verwaltet die Stammdaten sowie die Abrechnungsfunktion. Eine Überwachung des Ladevorgangs über die Stromverbrauchsmessung und die Vernetzung mit mehreren Säulen über LAN, WLAN, LWL oder HSDPA ist ebenfalls möglich. Bei abgeschlossener Ladung oder einer Störung schaltet sich die E-Zapfsäule automatisch ab.

Die E-Zapfsäulen können vom Betreiber als Dienstleistung kostenlos angeboten werden. Eine Abrechnung kann beispielsweise über ein Parkticket oder über eine Mitarbeiterkundenkarte erfolgen. Flexible Zahlungssysteme versprechen zukünftig eine genaue Abrechnung des verbrauchten Stroms, entweder per Kundenkarte oder Rechnungsstellung durch den Stromversorger.

Neben der Dienstleistung, Strom zur Verfügung zu stellen, bietet die E-Zapfsäule über ein Display auch die Möglichkeit, animierte Werbebotschaften zu übermitteln. Darüber hinaus kann der Beleuchtungswürfel mit einem Hinweis auf eine Energieentnahmestelle und einem Firmenlogo als Blickfang ausgestattet werden.

Strom zu tanken dauert einige Stunden. Daher bieten sich Ladestationen überall dort an, wo Autos ohnehin parken: Auf Firmengeländen, Parkplätzen und vor Einkaufszentren. Die Einsatzmöglichkeiten der PAIRAN E-Zapfsäule sind vielfältig und steigen mit der wachsenden Beliebtheit von elektrisch betriebenen Fahrzeugen.

E-Zapfsäule in Verbindung mit einem PAIRAN Photovoltaik-Carport

Kombiniert mit dem PAIRAN PV-Carport wird auf der einen Seite die Netzeinspeisung und der Ertrag durch die Einspeisevergütung realisiert und auf der anderen Seite kann der Strom über die E-Zapfsäule zusätzlich als Dienstleistung für Elektrofahrzeuge angeboten werden.

PAIRAN GmbH - E-Zapfsäule in Verbindung mit einem Photovoltaik-Carport

In Österreich wurde die E-Zapfsäule bereits erfolgreich platziert. So bieten einige Gemeinden und Städte kostenlos Strom für Elektrofahrzeuge an, wie beispielsweise in der Gemeinde Roßleithen, die schon 10 E-Tankstellen an das Netzt gebracht haben.

Quelle: PAIRAN GmbH

You have no rights to post comments