photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hohenstein-Ernstthal, 30. Juni 2010 – Die Roth & Rau AG hat heute in einem Festakt ihr 20-jähriges Firmenjubiläum am Stammsitz in Hohenstein-Ernstthal gefeiert. Unter den zahlreichen geladenen Gästen waren langjährige Partner, Freunde und Aktionäre des Unternehmens.

In seiner Festrede würdigte der sächsische Staatsminister Dr. Johannes Beermann die außerordentlichen Leistungen der Unternehmensgründer sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aus dem Start-Up-Unternehmen Roth & Rau in nur 20 Jahren einen weltweit führenden Technologiekonzern aufgebaut haben. Er verwies dabei auch auf die Bedeutung des Konzerns für die wirtschaftliche Entwicklung der Region Chemnitz und des „Solar Valley Mitteldeutschland“ als dem führenden Solarzentrum Deutschlands.

Seit seiner Gründung hat Roth & Rau alleine am Standort Hohenstein-Ernstthal rund 550 neue Arbeitsplätze geschaffen und Investitionen in Höhe von über 25 Mio. € getätigt. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf dem Ausbau der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. „Technologievorsprung und das einzigartige Know-how unserer Mitarbeiter bilden die Grundlage für eine weiterhin erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Diese Kernkompetenzen werden wir auch in Zukunft an unseren deutschen Standorten konzentrieren und ausbauen“, erklärte der Vorstandsvorsitzende und Unternehmensgründer Dr. Dietmar Roth.

Forschung und Entwicklung bildeten schon 1990 die Keimzelle des Konzerns als die drei Wissenschaftler der TU Chemnitz Prof. Dr. Silvia Roth, Dr. Dietmar Roth und Dr. Bernd Rau kurz nach der Wende ihr Unternehmen gründeten. Der Durchbruch gelang um die Jahrtausendwende mit der Entwicklung und Markteinführung der Antireflexbeschichtungsanlage SiNA zur Entspiegelung von Solarzellen. Mit dem einsetzenden Boom der Solarindustrie entwickelte sich Roth & Rau zu einem der führenden Anbieter von Technologien und Produktionsanlagen zur Herstellung von Solarzellen und -modulen.

Der Börsengang von Roth & Rau im Mai 2006 stellte die Weichen für eine erneute starke Wachstumsphase des Unternehmens und für die Weiterentwicklung zu einem weltweit agierenden Konzern. Heute beschäftigt Roth & Rau 1.152 Mitarbeiter in 26 Konzerngesellschaften und ist dabei in allen bedeutenden Solarmärkten der Welt vertreten. „Wir haben in den vergangenen 20 Jahren sehr viel erreicht und sind gerade in den letzten Jahren mit einem unwahrscheinlichen Tempo gewachsen. Unser besonderer Dank gilt heute vor allem unseren Mitarbeitern, die mit ihren Leistungen, ihrer Flexibilität und ihrem hohen Engagement zu diesem Erfolg beigetragen haben“, so Dr. Roth. Als symbolischen Akt der Verbundenheit und Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber, erhält jeder Angestellte des Roth & Rau Konzerns und der verbundenen Unternehmen anlässlich des Firmenjubiläums eine Roth & Rau Aktie als Anerkennungsprämie.

Abschließend erklärte Dr. Roth: „Unser Blick ist heute bereits in die Zukunft gerichtet. Wir möchten die erfolgreiche Entwicklung des Roth & Rau Konzerns auch in den kommenden Jahren vorantreiben. Die Photovoltaikbranche hat sich zu einer reiferen Industrie entwickelt, die uns Equipmentlieferanten vor neue Herausforderungen stellt. Dank unserer ausgezeichneten Wettbewerbsposition, unserer hohen Technologiekompetenz und unserer Anpassungsfähigkeit sind wir hervorragend für diese neuen Aufgaben gerüstet.“

Quelle: Roth & Rau AG

You have no rights to post comments