photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dresden/Hamburg, 05. September 2011, Die SOLARWATT AG präsentiert auf der EU PVSEC in Hamburg das Indachsystem SOLARWATT Easy-In System. Mit diesem System wird die herkömmliche Dacheindeckung durch beispielsweise Dachziegel mit dem Solarsystem von SOLARWATT vollständig ersetzt. Es wird dabei direkt auf die Dachlattung angebracht und für die Befestigung der Solarmodule ist kein zusätzliches Montagesystem notwendig.

Diese Funktion übernimmt der Modulrahmen, der mit Sogsicherungen an der Dachlattung verschraubt wird. Das spart sowohl Material als auch Montagezeit und damit Kosten. Entwickelt wurde das Easy-In System in Zusammenarbeit mit dem sächsischem Dachdeckerhandwerk und dem Unternehmen c.m.s. energiesysteme aus Nettetal. Easy-In erfüllt alle technischen Normen für Brandschutz und Regendichtheit sowie die Richtlinien des ZVDH. Das System hat zudem die branchenüblichen Prüfungen zu Windlasten, Schneelasten und Hagelschlag bestanden. Installateure werden vom Hersteller durch Schulungen direkt am System unterstützt.

 

Gute Marktresonanz auf neue Photovoltaik-Lösungen

"SOLARWATT kann mehr als hochwertige Module produzieren. Auf der PVSEC präsentieren wir uns als Systemanbieter", sagt Dr. Frank Schneider, Vorstandsvorsitzender der SOLARWATT AG. Mit Produktinnovationen reagiert SOLARWATT auf die Veränderungen im Photovoltaikmarkt. "Unsere neuen Lösungen werden bisher gut angenommen. Wir verspüren ein deutliches Anziehen der Nachfrage", sagt Schneider. „Unser Indachsystem SOLARWATT Easy-In ist nicht nur für Neubauprojekte und Dachsanierungen in Deutschland interessant“, so Schneider weiter. „Wir zielen damit auch auf andere große Solarmärkte wie Italien und Frankreich. Denn in diesen Ländern werden Indachsysteme gezielt gefördert.“

 

Neue Kühlung erhöht Effizienz und Stromausbeute

Eine neuartige Rahmenkonstruktion der SOLARWATT Easy-In Module unterstützt die Hinterlüftung. Spezielle Öffnungen im Modulrahmen erleichtern die Zirkulation. Sie bewirken eine um bis zu 12 Prozent verbesserte Hinterlüftung der Module gegenüber vergleichbaren Systemen. Erwärmt sich die Luft hinter den Solarmodulen, steigt sie durch den Kamineffekt in der Hinterlüftungsebene nach oben und entweicht am Dachfirst. Durch traufseitig angebrachte Lufteinlässe strömt zugleich von unten kältere Luft nach. Sie sorgt für die Kühlung der Solarmodule. Damit verbessern sich deutlich deren Effizienz und somit auch die Stromausbeute.

 

Die einzelnen Module werden, ähnlich wie Laminat, durch Einschieben und Einklicken befestigt. Sie liegen auf dem Dach schindelartig übereinander. So ragen keine den Luftstrom behindernden Bauteile in die Hinterlüftungsebene. Die Wärme kann zuverlässig nach oben hin abgeführt werden.

 

Intelligentes Energiemanagement-System

SOLARWATT achtet aber nicht nur auf die maximale Stromausbeute. Das Unternehmen entwickelt darüber hinaus speziell auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene Energiemanagementsysteme, die Solarstrom intelligent in die Energieversorgung eines Hauses integrieren. Der von SOLARWATT konzipierte Energiemanager verbindet optimal aufeinander abgestimmte Systemtechnik mit einer bedienungsfreundlichen Steuerung und Überwachung. Mit dem Monitoring- und Energiemanagementsystem lassen sich alle Daten der Solaranlage erfassen und zugleich der Energieverbrauch des Haushalts optimieren. Der Energiemanager kann einzelne Verbaucher über Funkschnittstellen ansteuern, und so Geräte ein- und ausschalten. Ziel ist das Smart Grid fürs Haus – ein intelligentes System zur Verbrauchssteuerung, das automatisch dafür sorgt, dass beispielsweise Klimaanlage oder Waschmaschine gestartet werden, sobald selbst erzeugter PV-Strom zur Verfügung steht.

 

„Die intelligente Vernetzung von Photovoltaik-Anlage, Heizung und weiteren Stromverbrauchern trägt dazu bei, dass der erzeugte Solarstrom optimal eingesetzt werden kann“, erläutert Schneider. „Durch eine optimierte Verbrauchssteuerung lassen sich selbst die Ertragsspitzen der PV-Anlage ausnutzen. Eine benutzerfreundliche Oberfläche ermöglicht die Steuerung des hausinternen Smart Grids per PC und Smartphone.“

 

Das SOLARWATT Easy-In System ist mit einer Leistungsgarantie von 25 Jahren montagefertig in zwei Paketen, den SOLARWATT PowerPackages, erhältlich: Das PowerPackage Basic enthält das Easy-In System mit allen zur Montage erforderlichen Komponenten sowie einen perfekt auf die Anlagenkonfiguration abgestimmten Wechselrichter des deutschen Marktführers SMA. Das PowerPackage Premium beinhaltet zusätzlich das SOLARWATT Monitoring- und Energiemanagementsystem sowie den SOLARWATT KomplettSchutz.

Quelle: SOLARWATT AG

You have no rights to post comments