photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Berlin/Tucson, 24. Februar 2011, Die in Tucson ansässige SOLON Corporation, ein Tochterunternehmen der SOLON SE und ein Hersteller von Solarmodulen und Anbieter schlüsselfertiger Photovoltaikanlagen in den USA, hat den Zuschlag für die Errichtung eines Solarkraftwerkes mit einer Leistung von 15 MWp (AC) in Kalifornien erhalten. Auftraggeber ist der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric Company (PG&E), der im Bundesstaat Kalifornien über 15 Millionen Kunden mit Gas und Strom beliefert.

Mit dem Bau der Anlage, die sich über eine Fläche von ca. 64 ha erstreckt, wird im April 2011 begonnen. Die Fertigstellung erfolgt im Oktober 2011. Dabei kommen die Kraftwerkslösung SOLON Velocity auf der Basis fest aufgeständerter Solarmodule zum Einsatz sowie das SOLON-eigene System zur Fernüberwachung und Kontrolle von Solarkraftwerken. Das Kraftwerk entsteht in Zentralkalifornien nahe der Stadt Fresno.

Das 15 MWp-Projekt ist Teil des Fünf-Jahres-Programms von PG&E zur Errichtung und zum Betrieb von Solarkraftwerken mit einer Gesamtkapazität von 250 MWp. SOLON hatte Ende 2009 bereits ein erstes Pilotprojekt für PG&E erfolgreich realisiert und wurde dafür im vergangenen Jahr von PG&E als „Generation Supplier of the Year“ ausgezeichnet. Mit diesem weiteren Großauftrag baut SOLON seine Position als Anbieter schlüsselfertiger Kraftwerkslösungen für große Energieversorger in den USA weiter aus.

Quelle: SOLON SE

You have no rights to post comments