photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Berlin/Eberswalde, 18. Januar 2012, Berlins größte solare Dachanlage auf einer Wohnsiedlung wurde fertiggestellt. In nur wenigen Wochen und pünktlich zum Jahresende konnte die Solaranlage in Berlin-Neukölln in Betrieb genommen werden.  Die Solarstromanlage besteht aus über 38 einzelnen Solarstromanlagen und hat eine gesamte Anlagenleistung von über einen Megawatt (Wir berichteten: Sonnenallee - Ein Megawatt Solaranlage auf Berliner Wohnsiedlung).

Realisiert wurde das Projekt durch die Berliner Envire Solar AG, die das Eberswalder Solarsystemhaus Mp-tec GmbH & Co.KG mit der Zulieferung von Gestellkomponenten und Modulen beauftragte. Alexander Winde, Vorstand der Envire Solar AG: „Bis zum Jahresende konnten Gestelltechnik und Module montiert und damit die Anlage fertiggestellt und beim Netzbetreiber gemeldet werden. So konnte die EEG-Einspeisevergütung für dieses Jahr noch gesichert werden."

Um den straffen Zeitplan einzuhalten, musste sich das Team logistischen Herausforderungen stellen: So wurden rund 5.000 Steine, die der Beschwerung dienen, per Hand über die Dächer getragen. Die Komponenten wurden durch Kräne auf die Dächer gehoben.

Gleichzeitig mussten Fragen der Anwohner beantwortet sowie Anforderungen des Ordnungsamtes berücksichtigt werden. Das milde Winterwetter und der Einsatz des flexiblen Quick-Line Montagesystems von Mp-tec ermöglichten es jedoch, dass trotz genehmigungsrechtlicher und logistischer Hürden, der Abnahmetermin eingehalten werden konnte.

Für die Projektpartner bestätigt die Anlage erneut, dass die Berliner Dächer wohnwirtschaftlicher Immobilien noch ein großes Potenzial hinsichtlich ökologischer Stromerzeugung bergen.

Quelle: Mp-tec GmbH & Co. KG

You have no rights to post comments