photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Berga/Sandersdorf-Brehna, 27. Mai 2012, Der Solarinstallationsbetrieb SRU Solar AG aus Berga hat in der letzten Woche eine Freiflächenanlage mit 5,1 MW in der sachsen-anhaltinischen Stadt Sandersdorf-Brehna in Betrieb genommen. Die Soalrstromanlage wurde auf einer Konversionsfläche, genauer gesagt auf einem ehemaligen Kohleabbaugebiet, errichtet. Über 11.000 Haushalte können nun mit sauberen Solarstrom versorgt werden. Der Solarpark wurde in nur drei Wochen errichtet. Für die Einspeisung sollen noch die höheren Vergütungssätze aus dem Jahr 2011 gelten.

Andy Grabner, Bürgermeister von Sandersdorf-Brehna: "Lange Zeit war diese Fläche ungenutzt. Wir als Stadt freuen uns, dass es nun gelungen ist, die Fläche mit erneuerbaren Energien einer nachhaltigen Nutzung zuführen zu können."

Sören Lorenz, Vorstandsmitglied der SRU Solar: "Die rechtzeitige Umsetzung haben wir vor allem der Unterstützung der Stadt Sandersdorf-Brehna und der guten Zusammenarbeit mit unseren regionalen Zulieferern zu verdanken. Der Solarpark in Sandersdorf-Brehna ist bereits der dritte mit einer Leistung von über 5 MW, bei dem wir Soalrmodule von Sovello eingesetzt haben. Die ausgezeichnete Qualität und die regionale Nähe haben uns auch dieses Mal wieder überzeugt."

Insgesamt liegt der regionale Wertschöpfungsanteil des Solarparks bei rund 80 Prozent. Die Unterkonstruktion kommt aus der hauseigenen Produktion der SRU Solar-Tochter iCON. Die vier Photovoltaik-Wechselrichterstationen stammen vom Schweizer Solarhersteller Sputnik.

Quelle: SRU Solar AG

You have no rights to post comments