photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solar Frontier bringt mit dem PowerSet Industrial sein erstes modulares PV-System für gewerbliche Dächer auf den Markt. Die neue Lösung basiert auf dem erfolgreichen Konzept der PowerSets für Eigenheimbesitzer: innovative und standardisierte PV-Systeme, die einfach zu planen und installieren sind.

Mit dem PowerSet Industrial haben Installateure und gewerbliche Kunden nun den Zugang zu allen erforderlichen Systemkomponenten – von ertragreichen CIS-Modulen über Wechselrichter und Kabel bis hin zu zeitsparenden Unterkonstruktionen. Die jeweiligen Komponenten wurden für eine schnelle Montage einzeln gekennzeichnet und für eine hohe Ertragseffizienz perfekt aufeinander abgestimmt. Die neuen PV-Bausteine sind in zwei Ausführungen erhältlich (21 kWp und 33 kWp) und können sowohl auf Flach- als auch auf Schrägdächern angebracht werden.

Eine weitere Besonderheit ist die Skalierbarkeit der Anlagen. So lassen sich mehrere PowerSets miteinander kombinieren und steigern damit die Gesamtleistung des Systems. Dank dieses vereinfachten Prozesses können Installateure Lösungen für jedes beliebige gewerbliche Dach schnell planen und entwickeln. Komplexe Kalkulationen wie Lastprofile und Profitabilitätsanalysen gehören damit der Vergangenheit an.

Über das Monitoringportal können Anwender den Energieertrag sowie die CO2-Einsparungen ihres PowerSet Industrial verfolgen und den einwandfreien Betrieb des Systems überprüfen.

„Neben den besten Komponenten und Technologien für höchste Erträge wird es in Zukunft auch darum gehen, die Thematik für den Verbraucher einfacher und komfortabler zu gestalten“, erklärt Wolfgang Lange, Geschäftsführer von Solar Frontier Europe. „Das vereinfachte System spart unseren gewerblichen Kunden Zeit und minimiert das Risiko für Fehler, die während der Planung und Installation von Photovoltaik-Systemen oft auftreten.“

Quelle: Solar Frontier

You have no rights to post comments