photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Solarmarkt

Sie planen den Bau einer Photovoltaikanlage?

Dann denken Sie gleich an den Versicherungsschutz Ihrer Anlage – am besten noch vor Baubeginn. Bei uns beginnt der Versicherungsschutz bereits vor der eigentlichen Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage, d.h. mit dem Eintreffen der versicherten Sachen am Versicherungsort. Die Versicherung schützt Sie...

Stadt Köln fördert Solaranlagen

Stadt Köln fördert Solaranlagen Im Mittelpunkt einer groß angelegten Plakataktion „Geht aufs Haus“ macht die Stadt Köln auf die Förderung von Photovoltaikanlagen aufmerksam. Günstigen und sauberen Strom selbst erzeugen Die über eine Photovoltaikanlage erzeuge Energie ist umweltfreundlich und praktisch unerschöpflich....

Der Deutsche Photovoltaikmarkt erfährt in 2018 ein Wachstum von 68 Prozent

In Deutschland wird Solarenergie immer beliebter. Im letzten Jahr wurden nach Angaben des Bundesverbandes der Solarwirtschaft (BSW) in Deutschland Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2.960 Megawatt neu in Betrieb genommen. Das sind 68 % mehr als im Jahr 2017. Somit...

Hohe Energieeffizienz dank Photovoltaik-Anlage und LED Beleuchtung

Werbeanzeige! Der Schutz der Umwelt und die Schonung von Ressourcen nehmen heutzutage in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Hausbesitzer sind daher stets auf der Suche nach Möglichkeiten, um selbst einen wertvollen Beitrag leisten zu können. Mithilfe moderner Systeme...

Jahrhundertsommer 2018 beschert neuen Solarstromrekord in Deutschland und in Europa

Im Juli 2018 war es schon zu erahnen. 2018 wird ein sehr sonnenreiches Jahr. Die einen freuten sich über das schöne Badewetter, die anderen litten unter der langanhaltenden und extremen Trockenheit. Blauer Himmel, keine Wolken, hohe Sonnenscheindauer. Ideale Voraussetzungen für...

IKEA verkauft jetzt auch Photovoltaikanlagen

Der schwedische Möbelriese IKEA ist im Segment der Selbstbaumöbel weltbekannt. Jetzt betritt der Möbelkonzern neues Terrain und will im Sinne des Umweltgedankens und der Nachhaltigkeit seine Eigenheimkunden in die Lage versetzen, Solarstrom selbst zu produzieren. Dabei geht Ikea bereits mit...

Innovationen

Für Sie gelesen: Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis

Ich freue mich für Sie bereits die 5., aktualisierte Auflage, des aus meiner Sicht besten Fachbuchs der Photovoltaik, vorstellen zu dürfen. Prof. Dr.-Ing. Konrad Mertens hat sein Fachbuch "Photovoltaik - Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis" komplett aktualisiert und um...

Zielgruppen-Marketing mithilfe des Video-Formats

(Werbung) Immer mehr Marketing Manager vertrauen heute auf den Einfluss von Videoformaten im Marketing. Ganz gleich, ob man ein neues Produkt auf dem Markt einführen möchte oder ein bestehendes Logo einer eingesessenen Firma vermarkten möchte, man ist durch das Video-Format...

Lösung gegen Dachziegelbruch durch Schneedruck auf Solarmodulen

Solarmodul-Unterlegplatten schützen das Dach vor Ziegelbruch Das heftige Winterwetter Anfang des Jahres sorgte in vielen Regionen Deutschlands für kräftigen Schneefall. Im Alpenraum wurden teilweise Neuschneemengen bis zu zwei Meter gemessen. In Sachsen fielen 60 Zentimeter Neuschnee innerhalb von nur 48...

SolarCoins jetzt ganz einfach über SMA Sunny Portal verfügbar

Mit einem neuen Feature im Online Monitoring Portal Sunny Portal macht die SMA Solar Technology die Erzeugung und Nutzung von Solarstrom noch attraktiver. Betreiber und Eigentümer von Photovoltaikanlagen, die über Webconnect oder den Sunny Home Manager mit der weltweit größten...

Institutsgebäude des ZSW als Ort voller Energie gewürdigt

Am 24.01.2019 würdigte das Umweltministerium in Baden-Württemberg das Stuttgarter Forschungsinstitut des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung, kurz ZSW, als Ort voller Energie. Das Gebäude, in dem Labore, Büros und Seminarräume für 110 Mitarbeiter enthalten sind, ist ein gelungenes und zukunftsweisendes...

Wechselrichter: SMA ist führend bei Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen

Die SMA Solar Technology AG ist beim Monitoring und Energiemanagement für Hausdachanlagen weltweit führend. Dies hat nun eine Studie des amerikanischen Analysehauses Navigant Research bestätigt. Für den Report „Residential Solar Monitoring and HEMS“ hat Navigant die Strategie und Umsetzung der...

Finanzen

Warum eine PV-Anlage in der Wohngebäudeversicherung oft nicht optimal geschützt ist!

Es liegt nahe, die eigene Solaranlage in der bestehenden Wohngebäudeversicherung mitzuversichern. Sie sollten aber bedenken, dass eine Wohngebäudeversicherung nur die klassischen Gefahren wie Sturm, Hagel, Blitz, Leitungswasser, Frost und Feuer versichert. Eine Photovoltaikanlage ist aber weit aus mehr Gefahren ausgesetzt...

Fördermittel-Wegweiser für Photovoltaik-Anlagen

Wer sich eine Photovoltaikanlage oder einen Energiespeicher oder beides anschaffen möchte, der sollte sich vor dem Kauf über die bestehenden Förderprogramme ausreichend und umfassend informieren. Es gibt bundesweit geltende und auf das jeweilige Bundesland bezogene Programme, die den Kauf von...

Photovoltaik als Chance gegen hohe Strompreise

Deutschland hat den Atomausstieg längst besiegelt. Im Jahr 2022 wird das letzte deutsche Kernkraftwerk abgeschaltet. So ist es auf der Basis einer breiten Mehrheit beschlossen worden, auch, wenn der Rückbau der stillgelegten Kraftwerke noch einige Milliarden Euro kosten wird. Durch...

Sonneninvest baut Marktführerschaft bei Solar-Crowdfundings aus

Die Sonneninvest Gruppe untermauert ihre Stellung als Deutschlands unangefochtener Champion bei Solar-Crowdfundings: Die drei in Bezug auf das eingeworbene Kapital führenden Solar-Finanzierungskampagnen bundesweit stammen alle aus dem Hause Sonneninvest. Die beiden bis dato erfolgreichsten Kampagnen Sonneninvest 3 (1.019.000 Euro) und...

Reinigung: Schmutz auf Photovoltaik-Modulen

Je nach Umgebungsbeschaffenheit sind PV-Module zahlreichen Verschmutzungsquellen ausgesetzt: Von landwirtschaftlichen Futtermitteln über Tier-Kot bis hin zu Industriestaub und Blättern tragen verschiedene Einflüsse dazu bei, den Stromertrag sukzessive und dauerhaft zu mindern. Ein von Anfang an fix in die Abläufe eingeplantes...

Investor erwirbt 11,3 Megawatt Solarpark im sächsischen Lüptitz

Die MCG Gruppe hat zum Ende des Jahres 2016 das Photovoltaikkraftwerk „Lüptitz“ im Raum Leipzig mit insgesamt ca. 11,3 MWp erworben. Die Bestandsanlage in der Gemeinde Lossatal besteht aus mehreren Teilparks und ist in den Jahren 2010 und 2012 errichtet...

Politik

FDP: Der Feind der Photovoltaik und das heiße Brüderle-Papier

  Berlin, 10. September 2012, In der vergangenen Woche ist ein internes Papier der FDP-Bundestagsfraktion an die Öffentlichkeit gelangt. Das heiße Papier mit dem Namen "Brüderle Papier" legt ganz klar den zukünftigen Kurs der FDP zum Thema Erneuerbare Energien offen....

Carsten Pfeiffer wird Lobbyist beim Bundesverband Erneuerbare Energie

  Berlin, 04. September 2012, Der langjährige Mitarbeiter Carsten Pfeiffer von Hans-Josef Fell (Bündnis 90/Die Grünen) trat Anfang September 2012 seine neue Stelle beim Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. an. Über 14 Jahre war Pfeiffer an der Seite von MdB Fell...

Abrüstungsfiasko: Deutschland muss ein atomwaffenfreies Land sein

Berlin, 06. September 2012, Es geht um den Verbleib und die Modernisierung der US-Atomwaffen in Deutschland. Dabei sollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Guido Westerwelle den im Koalitionsvertrag vereinbarten Abzug der US-Atombomben aus Deutschland aufgegeben und einer Modernisierung der Atomwaffen...

EEG-Reform: DIE LINKE fordert Sozialstromtarife für einkommensschwache Haushalte

  Berlin, 03. August 2012, Die Partei DIE LINKE fordert von der Bundesregierung die Einführung von Sozialstromtarifen und ist hier in Übereinstimmung mit einigen Sozialverbänden. Im gleichen Zug stellt sich DIE LINKE die Frage, ob die Äußerungen von Bundeswirtschaftsminister Philipp...

Bundesumweltminister Peter Altmaier: Sparfuchs oder Spaßvogel

  Berlin, 19. Juni 2012, Zu den Vorschlägen von Umweltminister Altmaier zur Stabilität bei Stromrechnungen erklärt der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn: Bundesumweltminister Altmaier lehnt Sozialtarife für Stromkunden mit niedrigem Einkommen ab. Seine Begründung, wenn der Strompreis um drei Prozent...

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „100 Prozent Erneuerbare Energien ist möglich“

Magdeburg, 14. Juni 2012, Unter dem Arbeitstitel „Energie aus der Region für die Region - enkeltaugliche Energieversorgung" wurde jetzt in Naumburg ein Energieszenario für den Burgenlandkreis erarbeitet. 25 kompetente Vertreterinnen und Vertreter der Landkreisverwaltung und der regionalen Planungsgemeinschaft, aus Unternehmen...

Top-Thema

Stromerzeugung und Nutzpflanzenanbau auf einer Fläche

Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu sein. Das ist auch dringend notwendig, denn der Klimawandel macht sich überall bemerkbar. Besonders in der Natur und in der Landwirtschaft sind die Auswirkungen besonders spürbar. Um das ambitionierte Klimaziel...

Förderprogramme für Energiespeicher

Weil klimaneutral produzierter Solarstrom nicht jederzeit in gleichem Umfang zur Verfügung steht, sind Energiespeicher eine wichtige wie sinnvolle Investition in die Zukunft. Mit Batteriespeichern lässt sich der Eigenverbrauch an Solarstrom erhöhen und der Zukauf von teurem Netzstrom erheblich reduzieren. Für...

Photovoltaik-Pflicht für ganz Deutschland denkbar?

Immer mehr Bundesländer und Kommunen setzen auf die solare Baupflicht. Mit der sogenannten Solar- oder Photovoltaikpflicht werden Eigentümer von Neu- und Bestandsbauten per Gesetz zum Einbau von solarthermischen oder Photovoltaik-Anlagen verpflichtet. Sie gilt für alle Neubauten sowie für den Bestand...

Baden-Württemberg fördert „Netzdienliche Batteriespeicher“

Um den Anreiz für den Bau von Photovoltaikanlagen zu unterstützen, fördert das Umweltministerium von Baden-Württemberg „Netzdienliche Batteriespeicher“ in Verbindung mit einer neu installierten Solaranlage in diesem und im kommenden Jahr 2022 mit insgesamt zehn Millionen Euro. Förderanträge können ab dem...

In Bremen sind Solaranlagen für Neubauten Pflicht. Beratungsstellen finden Sie hier!

Im Juni dieses Jahres wurde in der Bremer Bürgerschaft beschlossen, dass die Installation von Solaranlagen auf Neubauten und auf Bestandsgebäuden, sofern das Dach umfassend saniert wird, Pflicht wird. Einzige Ausnahme: Die PV-Anlage kann bedingt durch eine zu starke Verschattung der...

Brand eines Solarspeichers verursachte hohen Sachschaden

Im September kam es in der Ortschaft Grub am Forst im Landkreis Coburg am frühen Abend zu einem Wohnhausbrand. Dabei wurde zwei Personen verletzt. Gegen 17:30 Uhr des 04. September 2020 meldete eine Zeugin der Freiwilligen Feuerwehr einen Brand in...

Personen

Schulungen: IBC SOLAR Competence Center feiert 5-jähriges Bestehen

Die IBC SOLAR AG feiert das 5-jährige Jubiläum seines Competence Centers. Langjährig erfahrene interne und externe Fachreferenten haben seit 2012 jährlich circa 2.000 Fachpartner und Mitarbeiter rund um die Beratung, Planung und Installation von PV-Anlagen geschult. Pro Jahr veranstaltet IBC SOLAR...

Prokurist der Schletter-Gruppe verlässt Unternehmen

Der langjährige Prokurist der Schletter-Gruppe, Hans Urban, verlässt den Montagesystemhersteller zum 1. August dieses Jahres. Die Trennung erfolgte einvernehmlich. Der Elektrotechnikingenieur wird Schletter jedoch weiter als Berater verbunden bleiben. Urban trat Mitte 2000 bei Schletter ein und übernahm nur ein...

Photovoltaik: Thomas Mart ist neuer Chief Sales Officer bei IBC SOLAR

Die IBC SOLAR AG komplettiert pünktlich zur Intersolar Europe ihr Führungsteam. Der Aufsichtsrat des Photovoltaik-Systemhauses hat mit Wirkung zum 1. Juni Thomas Mart in den Vorstand des Unternehmens berufen. Er übernimmt den bislang vakanten Posten des Chief Sales Officer (CSO)....

Fronius: Österreichischer Wechselrichterhersteller forciert Internationalisierung

Wels/München, 27. Juni 2013, Den Wechselrichterhersteller Fronius konnten wir aus Zeitgründen während unserer Österreichtour leider nicht mehr besuchen (Wir berichteten: Energiewende - Photovoltaik in Österreich auf dem Vormarsch). Auf der diesjährigen Intersolar in München konnten wir uns jedoch mit dem...

Photovoltaik: Aus pvXchange wird sologico wird pvXchange

Köln, 17. April 2013, Die im Jahr 2004 in Berlin gegründete Online-Vermittlungsplattform für Photovoltaik-Module und Solar-Wechselrichter trennt sich von der 2012 eingeführten Marke sologico und führt die Geschäfte ab sofort wieder offiziell als pvXchange GmbH. Wir berichteten bereits darüber in...

Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik: - Was hat Qualität mit Marketing zu tun?

Was hat Qualität mit Marketing zu tun? Nun, wer qualitativ hochwertige Arbeit beim Kunden abliefert, wird gerne und ohne Bauchschmerzen von diesen weiterempfohlen. Qualitativ hochwertige Arbeit ist das Empfehlungsmarketing im Handwerk. In der Solarbranche gibt es hierfür sogar einen extra...

Englische News

 

Oldenburg/Prenzlau, 15. May 2012, aleo solar AG announced that it generated revenue of EUR 74.6 million in the first three months of 2012. This means that aleo solar's revenue decreased by 14.6% compared to the first quarter of 2011 (EUR 87.4 million). Earnings before interest and taxes (EBIT) came in at EUR –8.2 million (EUR 2.0 million), and the EBIT margin was –11.0 percent (2.3 percent). Earnings per share amounted to EUR –0.63 (EUR 0.06); production volume rose to 87.9 megawatts (75.0 MW).

aleo solar AG

“The surge in demand that occurred due to the discussion surrounding the EEG amendment enabled us to increase revenue in Germany slightly,” said York zu Putlitz, CEO and CFO of aleo solar AG. “But our international business was considerably weaker compared to the same quarter the previous year.” As a result, foreign business accounted for 57.2 percent of sales in the first quarter of 2012 (65.0 percent). aleo solar AG expects business in Germany to be moderate for the rest of the year. In Italy, the company’s second-most important market, a strong second quarter is anticipated before significant restrictions for the photovoltaic industry are expected to become effective by mid-year.

Based on the close collaboration with its approximately 1,700 specialist dealers and fitters, aleo solar AG intends to increase sales and production in 2012. However, the reductions in feed-in tariffs in key markets like Italy and the resulting price erosion for solar modules are likely to be much more radical than expected up to now, with no increase in the market volume. aleo solar AG therefore lowers its revenue guidance: Previously, the company was aiming for revenue of EUR 440 million in 2012. Now aleo solar AG is predicting revenue of at least EUR 410 million in the current financial year but still expects to record a net loss.

Source: aleo solar AG

 

Kahl am Main, May 15, 2012, SINGULUS TECHNOLOGIES developed a new photovoltaic machine concept with the product name MATERIA for the cleaning of silicon chunks and ingot saw off cuts for the manufacturing of crystalline solar cells. The first MATERIA cleaning machine was delivered to a renowned US customer. The system was successfully installed at the customer’s site in the 1st quarter 2012.

In the MATERIA, silicon is cleared of interfering particles, organic and metallic contaminations. With state-of-the-art technology the fully automated and intelligent carrier management, which is operating in the absence of manual labor, achieves a maximum throughput with reductions of operators. With very good process results the efficient process steps and the economical use of water and chemical substances as well as the low energy consumption reduce the cost of operation compared with the traditionally available machines.

Source: SINGULUS TECHNOLOGIES AG

Magdeburg/Amsdorf, 10 May 2012, GERO Solarpark GmbH’s 28-megawatt solar power plant was inaugurated in Amsdorf near Halle today, with Saxony-Anhalt prime minister Dr Reiner Haseloff looking on. The project is a joint venture set up by GETEC green energy AG and the ROMONTA group. Despite the 50 million-euro investment being overshadowed by federal government plans to bring forward cuts to solar power subsidies, the companies have been able to realise the project without any delays. As a result, the power plant was able to get underway with solar power production a mere seven weeks after ground was broken on the site.

Q-Cells SE"Saxony-Anhalt is a great proponent of renewable energies," said Saxony-Anhalt prime minister Dr Reiner Haseloff at the inauguration ceremony of the hi-tech 28-megawatt solar power plant in Amsdorf near Halle. "We play a leading role not only in terms of making use of these energies, but also in terms of technical expertise. The inauguration of the GERO Solarpark is clear proof of this. However, companies, investors and those advancing research in this field all need a reliable framework in which to operate. That’s why I see the need for a drastic rethink on the cuts to solar power subsidies rashly agreed at the start of the year by the federal government."
 
Chris Döhring, spokesman for the GETEC green energy AG management board, highlighted how quickly the project was realised: "The GERO-Solarpark started generating power on 20 April, less than seven weeks after construction was started on the site. We have demonstrated that we are able to realise challenging projects in record time even in a turbulent environment." The owner of the up-to-the-minute solar power plant is GERO Solarpark GmbH; its joint partners, GETEC green energy and ROMONTA, planned and developed the project and implemented it with Q.CELLS as a system integrator. "This means that the lion’s share of the almost 50 million euros invested in the project has stayed in Saxony-Anhalt," said Döhring. Financing had been secured by GETEC green energy in advance so that the GERO Solarpark could be successfully commissioned. This state-of-the-art photovoltaic power plant can cover the annual energy requirements of around 8,000 households. In add ition, it will save around 15,000 tonnes of carbon emissions every year.
 
"The solar power plant has been constructed over 55 hectares of former opencast mines and slag heaps and represents another milestone in our long-term energy concept," said Uwe Stieberitz, chairman of ROMONTA. Electrical generating capacity at Amsdorf is now around 120 megawatts, 75 megawatts of which originates from renewable sources. "As far as I am aware, no other mining company in Germany is so consistently involved in renewable energy generation. Many simply talk about the shift to renewables; we’re getting on and making it happen."
 
Nedim Cen, CEO of Q.CELLS, expressed his pleasure at the completion of the project: "We are delighted to have successfully concluded this regional flagship project with our partner GETEC," he said. "The smooth and efficient construction of the GERO Solarpark in Amsdorf against a backdrop of uncertainty with regard to the political framework underlines Q.CELLS’ professionalism and reliability as a leading photovoltaic company in the global major solar power plant sector."

 

Source: Q.CELLS SE

 

Reutlingen, May 11, 2012, Manz AG generated sales revenues of EUR 44.1 million in the first three months of 2012. This represents a decline of 28.9% relative to the figure of EUR 62.0 million booked in the same quarter last year. Aggregate performance at EUR 46.6 million was down 28.7% compared with last year’s EUR 65.4 million. The modest start into fiscal year 2012 is due to the high revenues and the low level of orders received in the final quarter of 2011.

Manz AG

Nevertheless Dieter Manz, CEO of Manz AG, takes a positive view of the prospects for the current financial year: “As expected in view of the low shipment of sold machines in the first two months and the ongoing difficult situation on the market for the photovoltaic industry, our results for the first quarter were negative. Thanks to the strong order intake in our FPD and lithium-ion business areas in the first three months, however, our production capacities are currently very well filled. Due to the sustained strong order intake and the positive prospects for growth especially for Touch panels in Smart phones and Tablet PCs as well as for lithium-ion-batteries for the E-mobility sector and stationary energy storage, we assume overall revenues in 2012 to be on the previous year’s level. Depending on the development in the solar industry we are confident to surpass this target considerably. As a result of the implemented measures for cost reduction we expect a significant positive EBIT in 2012. Particularly with ‘non-solar’ orders now accounting for over 90% of our order book which is valued at more than EUR 104 million, we have a highly positive outlook for the months ahead.”

Revenues in the reporting period were driven primarily by the FPD segment where revenues were 58.5% higher at EUR 21.4 million (previous year EUR 13.5 million). Manz AG has been successful in redeploying capacities in the photovoltaic segment to manufacture products for the FPD industry, thereby stabilising utilisation. In its solar segment, Manz AG recorded a substantial downturn in sales of 53.3% relative to the same period last year. Revenues amounted to EUR 11.7 million (previous year: EUR 25.1 million).

In the first three months of 2012 Manz AG recorded negative earnings before interest and taxes (EBIT) amounting to EUR -4.9 million (previous year: EUR 0.2 million). Financial earnings at EUR -0.3 million were slightly lower than the previous year’s figure of EUR -0.1 million. Consequently earnings before taxes (EBT) declined to EUR -5.2 million, compared with EUR 0.1 million in the same period last year. Consolidated income after taxes and minority interests amounted to EUR -5.4 million (previous year: EUR -0.7 million). With an average of 4,480,054 shares in circulation, this equates to earnings per share of EUR -1.20 (previous year: EUR -0.16).

In the current market development Dieter Manz also sees indicators confirming the company’s strategy: “Our broad technology portfolio has enabled us to successfully implement our strategy of diversification and access new growth markets. As a result, our business model is now more resistant than ever to cyclical fluctuations in individual sectors. This is evidenced both by the high level of orders received, as well as by the positive development in sales and EBIT in our FPD and New Business segments. The first tangible successes will appear in our results for the coming months. What’s more, we also expect that in the months ahead the solar industry will begin to bounce back. In this segment, too, we expect additional orders in the second half of 2012.“

Source: Manz AG

 

Berlin, 10. May 2012, SOLON Energy GmbH is building a 1.6 MW photovoltaic system on five roofs of the Berliner Großmarkt wholesale market. For this order by the Berliner Energieagentur (Energy Agency), SOLON is using the three systems SOLON SOLfixx, SOLON SOLbond Seam and SOLON SOlbond Rail. The power plant covering the same surface area as six soccer fields (39,000 m²) is Berlin‘s largest roof-mounted PV system and feeds electricity for roughly 500 households into the public grid, reducing CO2 emissions by 851 tons each year.

SOLON Energy GmbH

The roofs of the Berliner Großmarkt (BGM) feature a variety of designs. “We have the right solution for any kind of roof,” says Stefan Säuberlich, CEO of SOLON. “In all three systems which we use here, low weight and protection of the roof are a priority.”

Berliner Energieagentur (BEA) is the company which will operate the photovoltaic system. With an investment volume of almost € 2.3 million, it is intended as a model project for Berlin as a location for solar energy.

Michael Geißler, Managing Director of BEA: “This project shows that operator models can still be successful, in spite of considerably more difficult conditions for photovoltaics. Even for large inner-city systems and when working with German manufacturers.”

SOLON SOLfixx is used on the plastic roofs at BGM. The trough-shaped substructure is spot-glued to the foil, and the modules are then clicked into place. This plug & play system is simple to install and can be installed without piercing the roof. It weighs 12.9 kg/m². The modules are ideally aligned to the sun with a pitch of 10°.

SOLON designed the SOLbond PV system specifically for metal roofs. SOLbond Seam is used on the standing seam roofs of the wholesale market. The powerful frameless modules are attached to the rail systems, which do not penetrate through the roof, via innovative adhesive technology. This mounting process is also quick and easy. The weight is 11 kg/m².

SOLON installs the SOLbond Rail on trapezoidal sheet roofs. The system is installed by attaching a fibreglass-reinforced plastic rail directly to the roof and then gluing the frameless modules to it. The system weight is 11 kg/m².

Source: SOLON Energy GmbH