photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Photovoltaikversicherung

Köln, 16. September 2011, Die Versicherungsgruppe Gothaer versichert das in Europa größte Sonnenstromkraftwerk mit über 82 MW Solarleistung. Das in Finowfurt bei Eberswalde (Brandenburg) enstehende Solarkraftpaket, soll bis zum Jahresende vollständig betriebsbereit sein. Über 280 Hektar nimmt das Solarkraftwerk auf einem ehemaligen Militärflughafen ein. Das entspricht in etwa 260 Fußballfelder.

„Das Projekt setzt neue Maßstäbe in der großangelegten Versorgung mit sauberer Energie, und die Gothaer als Risikoträger beteiligt sich maßgeblich an der Absicherung dieses Projektes und an der generellen Entwicklung von Zukunftstechnologien“, betont Versicherungsexperte Markus Krems.

Alleiniger Projektentwickler und Generalunternehmer ist solarhybrid. Investoren für das Großprojekt sind die eigentümergeführte, börsennotierte Altira Group, eine auf alternatives Investment ausgerichtete Asset Management-Gesellschaft aus Frankfurt sowie die Commerzbank. Den Netzanschluss plant solarhybrid für Ende 2011.

„Die Gothaer hat als Versicherer schon sehr frühzeitig auf den Bereich erneuerbare Energien gesetzt und hat mittlerweile Solaranlagen in ganz Europa versichert. Seit die Bundesregierung die Kernkraft endgültig aufgegeben hat, gewinnt die Solarenergie auch deutlich an wirtschaftlicher Bedeutung. Diese Entwicklung möchte die Gothaer mit ihrem Engagement fördern, “ erläutert Holger Martsfeld, Leiter Erneuerbare Energien bei der Gothaer.

Der Kölner Versicherer unterhält seit 2008 als einziger Versicherer für diesen Geschäftsbereich eine eigenständige Abteilung. Damit verfügt die Gothaer über einen Expertenpool, der sich ausschließlich mit der Versicherung von Photovoltaik-, Windenergie- und Biogasanlagen sowie Biomasse-Kraftwerken beschäftigt. Zu diesen Experten zählen vor allem Ingenieure der verschiedensten Fachrichtungen und weitere Spezialisten für die Technische Versicherung. Unterstützt werden sie von der Gothaer Risk Management GmbH – dazu gehören unter anderem Geologen, Chemiker, Physiker und Verfahrenstechniker, die bei Bedarf auch dem Kunden beratend zur Seite stehen.

Photovoltaikversicherung mit Top-Preis-Leistungsverhältnis

Quelle: Gothaer

Bonn, 17. Mai 2011, Private Haushalte, die sich für eine eigene Photovoltaikanlage entscheiden, sollten darauf achten, dass diese gegen äußere Schädigungen versichert ist. Hingegen vieler Annahmen deckt eine Wohngebäudeversicherung Schäden an den Anlagen grundsätzlich nicht komplett ab und bietet nur einen eingeschränkten Versicherungsschutz für Photovoltaikanlagen.

Deutlich mehr Leistungsumfang

“Eine spezielle Solar- oder Photovoltaikversicherung bietet einen deutlich höheren Leistungsumfang als eine normale Wohngebäudeversicherung“, so Dr. Stefan Kutz, Vorstandsmitglied der Zurich Gruppe Deutschland. „Über die klassische Deckung der Wohngebäudeversicherung hinaus, bietet die Zurich Solarversicherung Versicherungsschutz bei Überspannungsschäden jeder Art sowie Kurzschluss-, Überstrom-, Konstruktions-, Material-, Ausführungs- und Bedienungsfehler, bis hin zur Ungeschicklichkeit oder Vorsatz Dritter an der Anlage.“

Ertragsausfall ebenfalls abgesichert

Da Besitzern einer Photovoltaikanlage der ins öffentliche Netz eingespeiste Solarstrom vergütet wird, kann es durch den Ausfall einer Photovoltaikanlage zum Ertragsausfall kommen. Im Rahmen der Zurich Solarversicherung besteht auch in diesem Fall Versicherungsschutz für den Ertragsausfall, und zwar für eine Haftzeit bis zu 6 Monaten.

Quelle: Zurich Gruppe Deutschland

Ensprechende Photovoltaikversicherungen erhalten Sie unter: http://www.rosa-photovoltaik.de

Köln, 14. April 2011 – Die Versicherungsmakler Rosanowske GmbH & Co. KG, einer der führenden Versicherungsmakler für Photovoltaikversicherungen in Deutschland, steigt in das Photovoltaik-Versicherungsgeschäft in Österreich ein ( http://www.rosa-photovoltaik.at/ ). Schon in Deutschland konnte der Versicherungsmakler für Spezialversicherungen und Sonderkonzepte in kürzester Zeit mehrere tausend Photovoltaikanlagen erfolgreich versichern.

Versicherungsmakler Rosanowske GmbH & Co. KG

Rückmeldungen von Kunden bestätigen eine überaus hohe Akzeptanz der Produkte und des Unternehmens. Über 99 Prozent* der Neukunden aus Deutschland würden erneut ihre Solarstromanlage über den Spezialisten versichern. Der ausgezeichnete Service im Beratungs- und Kundenbetreuungsgeschäft sowie eine kundenorientierte Schadenabwicklung sind nur einige Merkmale, die den Versicherungsspezialisten auszeichnen und von Kunden geschätzt werden.

Exklusives Spezialkonzept nun auch für Österreich

Das in Deutschland erfolgreiche und speziell auf Kundenbedürfnisse basierende Versicherungskonzept wurde in enger Zusammenarbeit mit der VAV Versicherung (Wien) individuell für den österreichischen Markt weiterentwickelt. Geachtet wurde, unter Berücksichtigung der örtlichen Bedingungen in Österreich, vorwiegend auf ein perfektes Preis-/Leistungsverhältnis zum Vorteil der Solaranlagenbetreiber.

Geschäftsführer Gerd Rosanowske: „Als Grundlage für das neue Produkt dient unser erfolgreiches Spezialkonzept für Solaranlagen in Deutschland. Im Gespräch mit dem Versicherer lag der Fokus auch hier auf einem hohen Leistungsanteil zum Vorteil unserer Kunden und das zu günstigen Konditionen. Insbesondere wurde auf die Besonderheiten der örtlichen Bedingungen in Österreich geachtet. Gerade in höher gelegenen Alpenregionen ist mit übermäßigen Sturm- und Schneelasten zu rechnen. Ebenso ist auf Grund der Witterungsverhältnisse in den Wintermonaten der Zugang zu den Solarstromanlagen oftmals erschwert – hier sollen dem Betreiber keinesfalls Nachteile entstehen. Unsere Versicherungskonzepte für Photovoltaikanlagen müssen diese besonderen Gegebenheiten unbedingt als festen Bestandteil in den Versicherungsbedingungen integriert haben.“

Meinungen vor Ort einholen

Vor Ort konnte Rosanowske einige Solarteure nach den speziellen Anforderungen und Besonderheiten des dortigen Marktes interviewen. Die befragten Solarteure bemängelten in erster Linie die geringen Leistungen bereits verfügbarer Versicherungslösungen anderer Anbieter und deren Beitragsniveau. Keines dieser Produkte würde hinreichend den für Photovoltaikanlagen spezifischen Versicherungsschutz bieten. Die beanstandeten Punkte wurden weitestgehend in das Spezialkonzept eingearbeitet und mit der VAV Versicherung abgestimmt, so dass ein hervorragendes Produkt für den österreichischen Markt entstanden ist.

Weitere Produktgeber für den österreichischen Markt sind laut Rosanowske in Vorbereitung, so dass auch deren Markteinführung in Kürze erfolgen kann. Die einfach gehaltene und übersichtliche Antragsstellung erfolgt für Betreiber von Solarstromanlagen und Systemanbieter über den neuen Online-Tarifrechner (http://www.rosa-photovoltaik.at/) und ist in nur wenigen Minuten erledigt.

* Ergebnis einer Onlineumfrage aus dem Jahr 2010, bei der über 4.000 Neukunden befragt wurden.

Quelle: Versicherungsmakler Rosanowske GmbH & Co. KG

Wien, 15. April 2011, Der Markt für Photovoltaikanlagen entwickelt sich in den vergangenen Jahren ausgesprochen dynamisch. Die Zahl der Solaranlagen stieg zwischen 1992 und 2009 von 187 auf 48.991 Stück. Die letzte gemessene Zuwachsrate auf Jahresbasis liegt bei 68,76 Prozent.

Generaldirektor Dr. Norbert Griesmayr: „Österreich gilt als Musterland für erneuerbare Energien. Wir als VAV Versicherung wollen auf diesen Trend aufmerksam machen und diesen weiter forcieren.“ Daher bietet die VAV ab sofort eine Absicherung für Betreiber im privaten und kleingewerblichen Bereich zu besonders günstigen Konditionen an. „Zielsetzung ist, einen voll umfänglichen Versicherungsschutz für Photovoltaiksysteme zu bieten“, so Griesmayr. Für eine durchschnittliche Anlage kommt die Prämie auf 70 Euro pro Jahr. Griesmayr: „Damit sind unsere Tarife um mindestens zehn Prozent günstiger als im Branchendurchschnitt.“.

Umfassender Versicherungsschutz

Der Versicherungsschutz der VAV für derartige Systeme beginnt bereits zum Zeitpunkt der Montage. So sind zum Beispiel Einbruchdiebstahlschäden für noch nicht montierte Teile in ordnungsgemäß versperrten Räumlichkeiten, sowie für bereits fest mit dem Gebäude verbundene Gegenstände auch gegen einfachen Diebstahl mitversichert. Darüber hinaus sind auch während der Montagephase bereits Risiken wie Brand, Blitzschlag, Explosion, Naturkatastrophen inklusive Erdbeben abgedeckt.

Ab der Betriebsphase sind zusätzlich innere Schäden an der Solaranlage, wie beispielsweise Kurzschluss, oder Material- und Herstellungsfehler versichert. Der Schutz wird durch die Deckung sämtlicher von außen verursachten Schäden an der Anlage abgerundet. So genannte Nebenkosten gelten im Falle eines Schadens als zusätzlich mitversichert. Darunter fallen auch Gebäudebeschädigungen, welche im Zuge des Schadens an der Anlage entstehen, diese sind als Folgeschäden ebenfalls gedeckt. Darüber hinaus beinhaltet der Deckungsumfang der VAV auch eine Ertragsausfallsversicherung für sechs Monate. Ein Unterbrechungsschaden in Folge eines Feuer-, Sturm-, oder Hagelschadens ist bis zur Dauer von zwölf Monaten abgesichert.

Quelle: VAV Versicherungs-AG

Solaranlagenbetreiber aus Österreich können unter http://www.rosa-photovoltaik.at/ über das einfach gehaltene Antragsformular ihre Photovoltaikanlage versichern.

San Francisco, 11. März 2011, Der weltweit bekannte Solar-Modulanbieter Upsolar gab sein neues Garantieprogramm bekannt, das von PowerGuard Specialty Insurance Services gedeckt wird. PowerGuard ist ein Versicherungsunternehmen, das auf besondere Versicherungs- und Risikomanagementlösungen für die Wind- und Solarenergiebranchen spezialisiert ist. Mit Wirkung zum 31. Dezember 2010 werden Upsolars hochwertige photovoltaische Solarmodule von PowerGuards branchenführendem PowerCLIP-Garantieprogramm unterstützt, das den umfassendsten Versicherungsschutz bietet, der für PV-Hersteller erhältlich ist.

Die auf 25 Jahre ausgelegte, unkündbare PowerCLIP-Police bietet einen unübertroffenen Versicherungsschutz durch PowerGuards Netzwerk international anerkannter Versicherungen, die alle mit A.M. Best Financial Strength Ratings von „A“ (Ausgezeichnet) oder besser bewertet werden. Dank PowerCLIP kann Upsolar seinem globalen PV-Kundenstamm einen sicheren, langfristigen Versicherungsschutz durch Risikominderung bieten und ihnen ermöglichen, die Hauptprobleme bei der Beschaffung von Projektfinanzierungen zu überwinden, so Geschäftsführer Upsolar Germany GmbH James Payne.

Quelle: Upsolar Germany GmbH