photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Veranstaltungen

Berlin, 07. Februar 2013, Das bekannte Netzwerk SolarAllianz lädt am 21. Februar 2013 zum SolarNetworkDay nach Bremen ein. Gesponsert wird die Veranstaltung beim Gastgeber UNICON Logistics/Energy GmbH. Eingeladen sind Marktakteure aus der Solarbranche und auch die, die sich zukünftig mit der solaren Energie beschäftigen wollen.

Die Vorträge im Überblick:

Logistik bei Solarkomponenten

  • Fachgerechter Transport, Lagerung, Export und Zollabfertigung für PV-Module
  • Pre- und After Sales im Bereich Photovoltaik
  • Vorstellung Mobiler Testwagen für Solarmodule

Referenten Şirvan Çakici und Florian Meyer / Unicon Logistics/Energy Services GmbH

Der Festpunktanker

  • Neues Montagesystem Festpunktanker - Weltneuheit
  • Schnellste Montage mit geringsten Auflasten für Dachflächen von 5° bis 50 Grad-Neigung.

Referent Andreas Bein / Söhn GmbH

Krisen meistern, produktiver arbeiten, Potenziale nutzen – mehr Erfolg durch Branchensoftware für PV-Unternehmen

Gleich wie sich der PV-Markt entwickelt und wie Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen möchten - eine Branchensoftware für PV-Unternehmen hilft Ihnen, Erträge zu sichern und Prozesse effizienter zu gestalten. Das Ergebnis: weniger Aufwand für Projektplanung, sinnvoller Personal- & Materialeinsatz, optimierte Logistik & Lagerkosten, mehr Transparenz bzgl. Umsatz, Liquidität & verkaufter Module. Step Ahead stellt Best Practices aus der PV-Branche vor und wie Sie im Rahmen eines Forschungsprojektes von attraktiven Vorteilen wie kostengünstiger Anschaffung, Ertragssteigerung durch clevere Werkzeuge sowie Erfahrungsaustausch profitieren.

Referent Ralf Giessmann / Step Ahead AG und Felix Schneider / SOLARSCHMIEDE GmbH

Video- und Wärmebildüberwachung / Der Diebstahlschutz bei Photovoltaik-Anlagen

  • Anlagenüberwachung mit modernster Videotechnologie mit der Einbindung von Wärmebildkameras
  • Zäune mit Berührungsschutz - Mehrwert und Nachhaltigkeit für eine sichere Investition

Referent Michael Schäfer / Sedi GmbH

Steuerrecht im Bereich Erneuerbarer Energien

Unser Verständnis von Dienstleistung ist von der Ganzheitlichkeit und Partnerschaftlichkeit geprägt. Als zuverlässige, kompetente Berater entwerfen und gestalten wir individuelle Lösungswege. Mit unserem unabhängigen Urteil als Prüfer bieten wir Sicherheit und Orientierung.

Referent Benno Gregarek / Schomburg - Rother - Schumacher

VARTA Storage – von der Microbatterie zum Energiespeichersystem

  • Historie der VARTA
  • ENGION das Energiespeichersystem
  • Ausblick in die Zukunft

Referent Gabriela Gottwald / VARTA Micro Storage GmbH

Der PV Endkundenmarkt - Massenmarktfähige Konzepte im PV EFH Segment

Das Solarportal von Greenergetic ist eine einfache, prozessgetriebene Lösung für den Kauf von PV-Kleinanlagen. Über eine Maximale Standardisierung wird der Kauf einer PV Anlage für den Endkunden so einfach wie der Kauf eines Fernsehers . Das Portal bildet alle notwendigen Schritte von der Planung, über die Finanzierung bis hin zum Bau der Anlage online ab. Als Vertriebshebel partnern wir mit Stadtwerken und Installateurspartnern. Optional ist das Portal um alle künftigen Technologien wie Speicher, Wärmepumpen und E-Mobility erweiterbar.

Referent Floria Meyer-Delho / Greenergetic GmbH

Chancen & Herausforderungen im Solar-Markt 2013

Der Zukunftsmarkt in Deutschland, in der EU und International – Vor welchen Herausforderung stehen wir, wo gibt es Chancen im Markt und in welchen Bereichen der Photovoltaik wird es zeitnah zu Veränderungen und Anpassungen kommen

Referent Karl-Ulrich Kalex / Saint – Gobain Building Distribution Deutschland GmbH

Im Anschluss des SolarNetworkDays findet der 7. Solarstammtisch der Region Nord statt.

Veranstaltungsadresse:
Weser Stadion
Fritz-Böhmert Strasse 3
28205 Bremen

Der Veranstalter bittet um vorherige Anmeldung zu diesem Event. Weitere Informationen zum Event hält die Website des Organisators SolarAllianz bereit.

Quelle: SolarAllianz

Berlin/Hannover, 05. Februar 2013, Der Onlinemarktplatz Milk the Sun stellt auf der diesjährigen CeBIT in Hannover seinen Photovoltaik-Online-Marktplatz vor. Milk the Sun ist mit seinen PV-Projekten auf einem Gemeinschaftsstand (C30 in Halle 16) vertreten und stellt sich dort den Besuchern und Messeteilnehmern vor.

Milk the Sun

CEO Felix Krause: „Die CeBIT ist die weltweit größte Informationstechnik-Messe, dementsprechend freuen wir uns darauf, unser Unternehmen dort präsentieren zu können. Die Messe ist eine hervorragende Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und unseren Marktplatz Leuten aus verschiedensten Bereichen der Informationstechnik vorzustellen.“

COO Philipp Seherr-Thoss: „Auf der CeBIT werden wir auf ein breites und qualifiziertes Fachpublikum aus aller Welt treffen. So können wir die Vorteile von Milk the Sun, wie die  niedrigen Transaktionskosten oder den transparenten Marktzugang, in einem internationalen Umfeld kommunizieren und darstellen.“

Milk the Sun wird neben der CeBIT, auf der über 300.000 Besucher erwartet werden, auch auf der diesjährigen Intersolar im Juni (Standnummer B2 170 N) vertreten sein.

Quelle: Milk the Sun

 

Handwerker aus Solar- und Dachbranche sind aufgefordert, sich für den immer anspruchsvolleren Solarmarkt mit umfassendem Know-how gut zu rüsten.

qvsd verbands-logo

Der Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik (QVSD) e.V. startet aktuell sein Weiterbildungs- und Schulungsprogramm. Dazu lädt der Verband Fach-Handwerker der unterschiedlichen im Solardachbereich tätigen Gewerke ein, diese Weiterbildungsangebote aktiv zu nutzen.

Der QVSD unterstützt mit seinem Schulungsangebot qualitätsorientierte Handwerker dabei, ihren Auftraggebern hochwertige, dauerhaft funktionierende und somit effiziente Bauwerke abliefern zu können. Daher ist es eine inhaltliche Zielsetzung der Seminare, das dafür notwendige Know-how zu vermitteln bzw. zu vertiefen. Nur wer sowohl die solartechnischen als auch die dachtechnischen Anforderungen kennt, hat die Basis, beim Auftraggeber umfassend fachkompetent aufzutreten und eine verantwortungsvolle sowie erfolgreiche Beratung und Projektabwicklung abzuleisten. Neben dem fachtechnischen Wissen sind ebenfalls auch Kenntnis und Einsatz wirkungsvoller Marketingmaßnahmen für den perfekten Markt- und Kundenauftritt wichtig, wie das Wissen zu spezifischen Rechts- und Versicherungsaspekten für den langfristigen Markterfolg. Deshalb sind auch diese Themen in das Weiterbildungs- und Schulungsprogramm integriert.

Mit den Seminaren

• Mehr als nur das 1x1 für den erfolgreichen Vertrieb von Solaranlagen
• Solaranlagen mit Dachverstand

bietet der QVSD zwei sehr praxisrelevante und für die Teilnehmer nutzbringende Weiterbildungsveranstaltungen an. In den Seminaren werden hersteller- und produktneutral alle wichtigen Elemente vermittelt, die heute und insbesondere zukünftig entscheidend dafür sind, fachkompetent und erfolgreich in diesem Markt zu agieren. Die Seminarteilnahme wird helfen, die Qualitätskriterien und alle wesentlichen technischen Details zu erkennen, die Voraussetzung für langfristig funktionierende Anlagen und Dächer und damit für zufriedene Kunden sind.

Mehr als nur das 1x1 für den erfolgreichen Vertrieb von Solaranlagen

Die Teilnehmer des Seminars „Mehr als nur das 1x1 für den erfolgreichen Vertrieb von Solaranlagen“ erhalten das Wissen zu erfolgreichem Einsatz gezielter Marketingmaßnahmen, zu aktuellen und zukunftsrelevanten Argumentationen pro Solardächer, zu den erforderlichen Elementen einer kompetenten Beratung, zur fachgerechten und verantwortungsbewussten Anlagenplanung und Angebotserstellung und zu Rechts- und Versicherungsfragen. Das bedeutet; nach aktiver Seminarteilnahme sind die Teilnehmer gut gerüstet, ihren Kunden Qualitätsleistungen zu bieten, Fehler und unnötige Kosten  zu vermeiden und erfolgreiche Marktarbeit zu leisten.

Zielgruppe dieses eintägigen Seminars sind Handwerksunternehmer und ihre Mitarbeiter aus der Dach-, Elektrotechnik- oder Installationsbranche, die sich zukünftig aktiver in diesem Marktbereich engagieren wollen sowie Handwerker mit Solardach-Erfahrung, die sich für die veränderten Marktbedingungen und den immer anspruchsvolleren Markt hinsichtlich Marketingstrategien, Qualitätskriterien, Qualitätsstandards und in Rechts- und Versicherungsfragen weiterbilden und fit machen lassen wollen.

Solaranlagen mit Dachverstand

In der zweitägigen Schulungsveranstaltung „Solaranlagen mit Dachverstand“ werden insbesondere allen Handwerkern, die nicht für die Dachbranche ausgebildet sind, z.B. Solarteure, Elektrotechniker und Installateure, die wichtigsten dachtechnischen Grundlagen und Zusammenhänge vermittelt. Diese sollten von allen Handwerkern beherrscht werden, um Fehler und Schäden an Dächern zu vermeiden. Gerade bei Eingriffen in die Dachtechnik ist das Wissen über mögliche Risiken, die entsprechende fachgerechte Vorgehensweise und Lösungen entscheidende Voraussetzung dafür, dauerhaft die Funktionen der Solaranlagen und der Dachkonstruktion sicherzustellen.

In diesem zweitägigen Seminar werden geneigte Dächer, Flachdächer und Metallleichtdächer und der Umgang mit den spezifischen Werkstoffen behandelt und Empfehlungen für fachgerechte Montagetechniken gegeben. Die Teilnehmer lernen, alle kritischen Schnittstellen zwischen Solar- und Dachtechnik und die möglichen Folgen von Eingriffen in die unterschiedlichen Dachsysteme zu erkennen und zu bewerten, und wissen nach Seminarteilnahme, wie Installationsfehler, entsprechende Folgeschäden, Kosten und möglicher Rechtsstreit zu vermeiden sind. Dabei bringen Sachverständige für Dach- und Solartechnik ihre Erfahrungen ein.

Bei allen QVSD-Weiterbildungsveranstaltungen profitieren die Teilnehmer vom Wissen und der Kompetenz zahlreicher Referenten, die jeweils Experten in ihren Fachgebieten sind, und deren Erfahrungen aus ihrer Praxisarbeit und verschaffen sich dadurch Vorteile im immer härteren Marktwettbewerb.

Termine

• Seminar „Mehr als nur das 1x1 für den erfolgreichen Vertrieb von Solaranlagen“:

15.11.2012        46514 Schermbeck (nur noch wenige Plätze frei)    
27.11.2012        33100 Paderborn        
06.12.2012        64807 Dieburg            
13.12.2012        16348 Wandlitz-Schönerlinde

• Seminar „Solaranlagen mit Dachverstand“:

20.-21.11.2012    64807 Dieburg        
11.-12.12.2012    16348 Wandlitz-Schönerlinde

Mit seinen Weiterbildungs- und Schulungsangeboten macht der QVSD einen weiteren Schritt in Richtung seiner satzungsgemäßen Zielsetzung, Qualitätsstandards zu definieren und den beteiligten Fachleuten zu vermitteln, und eine gezielte Abstimmung und effiziente Zusammenarbeit aller am Bau von Solardächern beteiligten Fachkräfte zu fördern.

Alle weiteren Details zu Inhalten, Organisation und Anmeldung unter Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik (QVSD) e.V.

Quelle: Qualitätsverband Solar- und Dachtechnik (QVSD) e.V.

 

Berlin, 20. November 2012, Jetzt geht es bald los, nur noch zwei Mal schlafen. Das 13. Forum Solarpraxis, vom 22. und 23. November 2012 in Berlin, dürfte die wohl spannendste Solarkonferenz in diesem Jahr werden. Der photovoltaik-guide.de ist dabei und berichtet im Anschluss der Konferenz.

Das Forum Solarpraxis zeigt in diesem Jahr Lösungswege für die Marktentwicklung der sich im Umbruch befindenden Solarbranche. Auf Grund massiv gesunkener Preise bei Solarmodulen schwankt die PV-Branche zwischen der Anpassung an sich schnell entwickelnde neue Märkte und einer rasch fortschreitenden Konsolidierung. Um auf dem hart umkämpften Solarmarkt bestehen zu können, ist deshalb zügiges Handeln gefordert. Vor diesem Spannungsfeld bietet das Forum Solarpraxis Akteuren der Solarbranche durch aktuelle Informationen und beste Möglichkeiten zum Networken Orientierung. Branchenexperten stellen neue Geschäftsmodelle und Vermarktungsstrategien - auch jenseits der Einspeisevergütung - vor und bewerten die Entwicklung internationaler Solarmärkte wie Polen, Indien, Saudi-Arabien, China und Brasilien.

Eröffnet wird die Solarkonferenz von Bundesumweltminister Peter Altmaier (22.11.2012, 10:30 Uhr). Im Anschluss diskutieren die energiepolitischen Sprecher der Parteien gemeinsam mit Dr. Holger Krawinkel vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., über die Ausgestaltung einer nationalen Ausbaustrategie für erneuerbare Energien, die Weiterführung des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), die nächste EEG-Reform nach der drastischen Erhöhung der EEG-Umlage für 2013, Ausnahmeregelungen für Unternehmen und den Netzausbau.

Ebenfalls mit Spannung erwartet wird das CEO Panel. Diesmal ist Frank Asbeck (SolarWorld AG) nicht dabei. Es wird vertreten durch den Unternehmenssprecher Milan Nitzschke. Diskutiert wird über den derzeitigen Handelskonflikt und das Für und Wider von Antisubventionsverfahren und Strafzöllen. Auch mit dabei: Dr. Alexander Kirsch (CENTROSOLAR Group AG), Ben Hill (Trina Solar Limited), Dr. Lars Podlowski (SOLON Energy GmbH), William Sheng (China Sunergy) und Jijun Shi (Renesola Deutschland GmbH). Auch in diesem Jahr dürfte das CEO-Panel wieder lustig werden, denn Jijun Shi (ehemals Eging PV) ist auch wieder mit von der Partie. Asbeck hätte das Panel in dieser Konstellation sicherlich perfekt abgerundet.

Wie äußert sich ein Energiekonzern wie RWE, der noch vor geraumer Zeit der Meinung war, dass die Photovoltaik in Deutschland genauso sinnvoll „wie Ananas züchten in Alaska" sei und jetzt ebenfalls auf Solarenergie setzt? Prof. Dr. Hanns-Ferdinand Müller (RWE Vertrieb AG) wird dazu Stellung nehmen und extra hierfür eine in Deutschland gezüchtete Ananas mitbringen.

Quelle: Solarpraxis AG

 

München, 04. Oktober 2012, Am 15.11.2012 findet in München die Veranstaltung "Der Photovoltaikmarkt 2013 - Chancen und Herausforderungen" sowie im Anschluss der 4. Solarstammtisch der SolarAllianz statt. Sponsor und Gastgeber der Veranstaltung ist die Step Ahead AG, Ausrichter der Veranstaltung ist die SolarAllianz Network SAN GmbH. Die Events sind kostenfrei. Eine Anmeldung jedoch ist zwingend erforderlich.

Im Vordergrund stehen die Vermittlung von aktuellen Marktinformationen und der Austausch unter den Teilnehmern. Die SolarAllianz ist dafür bekannt, innerhalb der Branche für ein gutes Networking zu sorgen.

Download der Programme und weitere Informationen:

Quelle: SolarAllianz