photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Neckarsulm, 21. März 2012, Der Wechselrichterhersteller KACO new energy bekam im Februar Besuch von Management-Professoren und -Professorinnen des International Organizations Network (ION). Die Gäste besuchten die KACO Photovoltaik-Akademie, das Schulungszentrum von KACO new energy. Als Teil der "14th Annual ION-Conference" sollte den Teilnehmern ein beispielhaftes Unternehmen aus der Region vorgestellt werden.

Seit der Gründung 1999 hat sich das Unternehmen mit über 4 Gigawatt ausgelieferter Solar-Wechselrichterleistung zu einem weltweit führenden Unternehmen der Photovoltaikbranche entwickelt. Dem sich schnell ändernden und bewegten Marktumfeld ist KACO new energy mit flachen Hierarchien und kurzen Reaktionszeiten begegnet. Solarwechselrichter werden benötigt, um den Gleichstrom, den Solarmodule erzeugen, in Wechselstrom umzuwandeln.

KACO new energy begrüßt das Interesse der Wissenschaftler. Eileen Martin, Leiterin der KACO Akademie, empfing die Gäste und informierte über die innovativen Fertigungsprozesse und Produkte des Unternehmens. „Unsere Besucher lehren an vielen renommierten Universitäten in aller Welt. Ihr großes Interesse an unseren Erfolgen, wie der CO2-freien-Produktion oder unserer skalierbaren Fertigung, hat sicher einen großen Multiplikator-Effekt“, freut sich Eileen Martin.

Professoren für Internationales Management vermitteln ihren Studenten Kenntnisse über das Führen von Unternehmen in unterschiedlichen Kulturen. Dass in Deutschland so manches anders ist als anderswo, konnten die Wissenschaftler bei KACO new energy an Äußerlichkeiten sehen: die überall sichtbaren Plakate und Slogans an den Wänden, die bei vielen asiatischen Unternehmen der Motivation dienen, sind hier nicht üblich. Im Laufe der dreitägigen Konferenz tauschten die Professoren und Professorinnen aus 16 Ländern ihre aktuellen Forschungsergebnisse im Bereich internationales Management aus. ION ist ein Zusammenschluss von 120 Professoren und Wissenschaftlern, die zum Thema International Management forschen und lehren. Nach Lausanne, Boston, Yokohama und Istanbul fand die Konferenz dieses Jahr in Heilbronn statt. Veranstalter war die German Graduate School of Management & Law (GGS) in Heilbronn.

Quelle: KACO new energy

You have no rights to post comments