Werbeanzeige
Banner

Top Themen

  • 0
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
prev
next

Photovoltaik: Preise von Solaranlagen sinken 2014 um 11,59 Prozent

Triefenstein, 03. Januar 2015 – Der durchschnittliche Preis für eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage betrug im vergangenen Jahr 1.335 Euro netto je installiertem Kilowattpeak (kWp). Das entspricht einer Preissenkung von rund 11,59 ...

Top-Thema | Samstag, 3 Januar 2015 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Sicherheitsrisiko: aleo solar warnt vor mangelhaften Anschlussdosen bei Solarmodulen

  Oldenburg, 08. Oktober 2014 - Wichtige Sicherheitswarnung! Der Solarmodulhersteller aleo solar AG i.L. (in Liquidation) warnt vor mangelhaften Anschlussdosen an bestimmten Solarstrommodulen: Bei abgebrochenen Steckverbindungen oder abgefallenen Dosendeckeln liegen elektrische ...

Top-Thema | Mittwoch, 8 Oktober 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Österreich: Preise von Solarstromanlagen gegenüber dem Vorjahr um 22 Prozent gesunken

Triefenstein, 02. April 2014 – Das Unternehmen PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler hat in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen Dachgold e.U, bereits zum zweiten Mal die durchschnittlichen Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich ...

Marktentwicklung | Mittwoch, 2 April 2014 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehaltsstudie: Gehälter und Löhne der Solarbranche erstmalig veröffentlicht

Triefenstein, 17.10.2013 - Das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler veröffentlicht erstmals die Daten der jährlich erscheinenden Gehaltsstudie "Das verdient die Solarbranche wirklich". Bisher konnte die Studie ausschließlich kostenpflichtig erworben werden ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 17 Oktober 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaik aktuell - Die TOP-Headlines der Woche!

-- Marktbelebung: Defibrilator-Hersteller entdecken Solarunternehmen als neue Zielgruppe -- -- Langeweile: Wechselrichter sucht neuen Wirkungsgrad -- -- Vermarktungszwang: BDEW wegen unheilbarer Neurose in Psychiatrie eingeliefert -- -- Hoch, runter, links rechts, ja was ...

Top-Thema | Montag, 30 September 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Photovoltaikstudie: Gehälter leicht gestiegen, Stimmung bei Arbeitnehmern auf dem Tiefpunkt

Triefenstein, 04. Juni 2013 – Die Gehälter in der Photovoltaikbranche sind gegenüber dem Vorjahr nur um 1,63% gestiegen. Die Beschäftigten sind im Vergleich zum Vorjahr unzufriedener mit ihrem Gehalt und ...

Marktentwicklung | Dienstag, 4 Juni 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Gehälter in der Solarbranche: Wie erfolgsversprechend sind variable Entgeltbestandteile überhaupt?

Triefenstein, 21. Mai 2013, Wie aus den aktuellen Daten der Gehaltsstudie des Unternehmens PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler hervorgeht, gehen immer mehr Solarunternehmen über auf variable Entgeltbestandteile. Machte das Grundgehalt eines ...

Marktentwicklung | Dienstag, 21 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Neue Photovoltaikstudie: Die bekanntesten Wechselrichterhersteller Deutschlands

Triefenstein, 02. Mai 2013, Die populärsten Wechselrichterhersteller in Deutschland sind laut einer aktuellen Studie des Marktforschers PhotovoltaikZentrum – Michael Ziegler die SMA Solar Technology AG, die Fronius International GmbH und ...

Marktentwicklung | Donnerstag, 2 Mai 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

Wartung und Service bei Photovoltaikanlagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Berlin/Triefenstein, 05. April 2013, Der Online-Marktplatz Milk the Sun und das Marktforschungsunternehmen PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler stellen erste Ergebnisse ihrer Marktstudie zum Thema Wartung, Instandhaltung, Pflege und Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, ...

Marktentwicklung | Freitag, 5 April 2013 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen

PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ermittelt erneut den Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern

Triefenstein, 12. Dezember 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler wiederholt nach über drei Jahren die Onlinebefragung, bei der der Bekanntheitsgrad von Wechselrichterherstellern in Deutschland ermittelt werden soll. Neben dem Bekanntheitsgrad ...

Umfragen | Mittwoch, 12 Dezember 2012 | Kommentare

Vollständigen Artikel lesen
web-adressbuch

Drucken

Solarpark Löbnitz kurz vor der Fertigstellung

photovoltaik-guide.de / Michael Ziegler |Freitag, 03. Dezember 2010

(0 Stimmen)

Hamburg, 03. Dezember 2010, Der Solarpark Löbnitz in Mecklenburg-Vorpommern steht kurz vor der Vollendung. Der Spatenstich für den Solarpark der SunEnergy Europe GmbH konnte schon am 18. Oktober vollzogen werden, der Bauabschluss ist plangemäß für den 15. Dezember vorgesehen. Mittlerweile sind sämtliche Fundamente gerammt, die Unterkonstruktion vollständig errichtet und sowohl Module als auch der Zentralwechselrichter installiert. Die Generalunternehmerschaft des Solarparkbaus in Löbnitz wurde von SunEnergy Europe gewährleistet.

Solarpark Löbnitz

Die knapp 1.400 Module sind in der Lage jährlich über 1,2 Millionen Kilowattstunden Strom zu erzeugen. Dies entspricht dem Strombedarf von ca. 800 Personen. Die eingesparte CO2-Menge beträgt 600.000 Kilogramm pro Jahr. Durch den Netzanschluss der Anlage in diesem Jahr kann noch eine Einspeisevergütung von 28,43 Cent pro Kilowattstunde für 20 Jahre gesichert werden.

Die qualitativ hochwertigen polykristallinen Solarmodule sind, wie schon bei vielen vorausgegangenen Projekten, von der Firma Hyundai geliefert worden. Der Zentralwechselrichter und die Unterkonstruktion stammen von den Unternehmen SMA und Schletter.

Wie schon beim Bau anderer Solarparks durch SunEnergy Europe war es auch hier ein vordringliches Anliegen, die Quote regionaler Wertschöpfung zu maximieren. Die lokale Akzeptanz einer solchen Großinvestition im siebenstelligen Bereich ist eine unverzichtbare Voraussetzung für die Investitionsentscheidung. Gleichzeitig werden durch ein derartiges Vorhaben die vielfältigen Vorteile der Photovoltaik für eine nachhaltige regionale Entwicklung deutlich. Dieser Umstand verdient nach Überzeugung der SunEnergy Europe GmbH einer starken Beachtung in der derzeitigen politischen Debatte um die Ausbaugeschwindigkeit der Photovoltaikkapazitäten in Deutschland. Das bundesweit ausreichend vorhandene Angebot an Sonnenenergie muss in viel größerem Umfang als heute zur Bedarfsdeckung eingesetzt werden. Um die Abhängigkeit von endlichen Energierohstoffen zu vermindern und die Emissionen von klimaschädlichem Kohlendioxid zurückzuführen, ist der lokale Einsatz der Photovoltaik unverzichtbar.

Es kamen nicht nur die hochqualifizierten Elektromonteure aus der Region. So weit dies möglich war, wurden die zu vergebenden Arbeitsaufträge vorrangig an örtliche oder in der Region ansässige Unternehmen vergeben. Dies galt für Gartenbauarbeiten, die Vermessung, den Zaun- und Wegebau, den Containerdienst, den Wachdienst und Baustofflieferungen.

Selbstverständlich soll die Gemeinde auch langfristig von der Standortwahl profitieren. Daher wird der Sitz der Betreibergesellschaft vor Ort angesiedelt sein, um den Zufluss von Gewerbesteuereinnahmen zu gewährleisten. Die Zusammenarbeit mit der regionalen Verwaltung verlief äußerst positiv und zielorientiert. Joachim Radler, Bauleiter von SunEnergy Europe, berichtet von einem rundum positiven Ablauf des Projektes: „Wir haben in Löbnitz eine außerordentliche Unterstützung erfahren. Der Bürgermeister der Gemeinde, Lothar Seib, stellt sogar die Amtsadresse zur Verfügung, um die Betreibergesellschaft so schnell wie möglich am Ort anzusiedeln. Der Solarparkbau wurde in vielen Nachbargemeinden mit Interesse verfolgt, so dass die Wahrscheinlichkeit für Folgeprojekte in der Region als hoch zu bewerten ist.“

Quelle: SunEnergy Europe GmbH

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren