photovoltaik-guide.de verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service bereitzustellen. Indem Sie den Button "akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

München/Changzhou, 06. Februar 2013, Beim Solarmodulhersteller Trina Solar geht was. Erst kürzlich verringerte Trina auf Grund des Winterschlussverkaufs seinen Lagerbestand um 111 MW (Wir berichteten: Photovoltaik- Bei Trina Solar gehen 111 MW über die Ladentheke).

Trina Solar

Gut und günstig?

Absatzprobleme scheint das asiatische Unternehmen nicht zu haben, denn schon wieder gehen insgesamt 50 MW über die Ladentheke. Mit dem Photovoltaiksystemhaus abakus solar AG wurde nun eine Vereinbarung getroffen, insgesamt 20 MW für vier Solar-Projekte zu liefern. Nach dem Bau eines Solarparks in Nordrhein-Westfalen folgen im ersten Quartal 2013 drei weitere Freiflächenanlagen in Südengland. Diese entstehen bis Ende März in Südengland, unter anderem auf der Isle of Wight.

Qualitätssicherung bei abakus solar AG

In Rietberg nutzte die abakus solar AG zur Qualitätssicherung erstmals ein mobiles Prüflabor. Das PV-Mobilab der Kirchner Solar Group ermöglicht direkt auf der Baustelle den Test der Solarmodule hinsichtlich deren Leistung und Elektrolumineszenz sowie eine umfangreiche Sichtkontrolle der gelieferten Module. Die eingesetzten Trina Solar Module haben in diesem neuen Vor-Ort-Test erwartungsgemäß voll überzeugt.

Weitere 30 MW gehen nach Südafrika

Zudem liefert Trina Solar Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 30 Megawatt für zwei PV-Projekte in Südafrika an Gestamp Solar. Die Großanlagen werden in der Provinz Nordkap gebaut: In Prieska entsteht ein Solarpark mit einer Kapazität von 20 MW, in De Aar mit 10 MW. Laut vertraglicher Vereinbarung werden die Module im dritten Quartal 2013 geliefert.

Quelle: Trina Solar

You have no rights to post comments